Erste stoppt Niederlagenserie

Zu ungewohnter Zeit bestritt unsere Erste am Samstag ihre Partie gegen die SG Klüt-Wahmbeck. Nach drei Spielen ohne Punktgewinn, sollte endlich wieder ein Sieg her. Doch schon vor Beginn der Begegnung war allen klar, dass dies keine leichte Aufgabe werden würde. Der Gast steht zwar im Tabellenkeller, doch zuletzt wurden immer wieder achtbare Ergebnisse gegen Top Teams der Liga erzielt. Gerade deshalb waren unsere Jungs gewarnt und gingen von der ersten Minute an engagiert in die Partie. Schnell war klar, dass der Gast tief in der eigenen Hälfte stand und auf Konterchancen lauerte. Dies hatte zur Folge, dass der Ball die meiste Zeit im Besitz der Eichholzer war. Da aber die gesamte Mannschaft der Gäste extrem defensiv agierte, entwickelte sich ein Spiel, welches zu meist im Mittelfeld ausgetragen wurde. Viele gute Spielansätze blieben spätestens kurz vor dem Strafraum stecken. Darum ging es dann auch torlos in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff das gleiche Bild, Eichholz läuft an und die SG verteidigt weiterhin gut. Ab der 70 Spielminute werden die Gäste dann allerdings mutiger und wittern die Chance auf einen Sieg. Die daraus resultierenden Abschlüsse sind aber für Torhüter Jean Marc leichte Beute. Als sich vermutlich alle schon mit dem Unentschieden abgefunden hatten, fällt ein abgewehrter Torschuss Mikail Demir vor die Nase. Er reagiert blitzschnell und köpft den Ball aus wenigen Metern über die Torlinie.

Mikail erzielt den Siegtreffer

In den verbleibenden Minuten wirft der Gast dann noch einmal alles nach vorne, doch diesen späten Druck kann die Defensive um Mirko Mergel relativ sicher unterbinden.

Fazit: In einem Spiel, welches optisch sicherlich kein Leckerbissen war, setzen sich die in weiß spielenden Eichholzer am Ende nicht ganz unverdient mit 1:0 durch. Der Ballbesitz und auch die Mehrzahl an Torabschlüssen unterstreicht dies. Trotzdem war es ein schwerer Arbeitssieg für unsere Jungs, da die Defensive inklusive Torhüter der SG Klüt-Wahmbeck meist zur Stelle war, wenn es gefährlich wurde.

Torschütze:
Mikail Demir 1:0 (86´)