4:2 – Mädels weiter auf Meisterkurs

Der FC Bayern München bei den Herren, der VfL Wolfsburg bei den Frauen… der TuS Eichholz-Remmighausen bei den C-Juniorinnen des Kreises Paderborn???

Aliana und Miray im Zusammenspiel nach hohem Ball

Dieses Ziel könnte Grün-Weiß nach dem Heimsieg gegen den BSV Fürstenberg weiter aus eigener Kraft erreichen. Bei herrlichem Wetter sahen die Fans des Mädchenfußballs eine überlegene Eichholzer Mannschaft. Vor allem in der ersten Halbzeit hatten die Gäste aus Fürstenberg den vielen gefährlichen Angriffen kaum etwas entgegenzusetzen. Aliana brachte den TuS nach einer Ecke in Front.

Torschützin Laura kaum zu stoppen – Offensivpower pur!

Laura erhöhte mit einem satten Schuss auf 2:0, nachdem sie sich beeindruckend von ihrer Gegenspielerin absetzen konnte. Jule übernahm die Kapitänsbinde von Madleen , die an diesem Tage, wie auch Friederike, leider nicht dabei sein konnte. Mit gewohnter Spiellaune packte sie das 3:0 noch vor der Pause drauf. Dabei nutzte sie eine kleine Unaufmerksamkeit in der BSV-Abwehr, schaltete am schnellsten und überlistete die gegnerische Fängerin mit einem sehenswerten Heber.

Sieht doch ganz leicht aus- Jule trifft mit klasse Heber

Mit dem sicheren 3:0 ging es dann in die Pause. Nach dem Seitenwechsel entsprachen die Eichholzer Betreuer dem Wunsch von Anna Maria, die gerne eine Halbzeit Spielpraxis auf dem Feld sammeln wollte. Für sie übernahm Aliana die Keeper-Position beim TuS. Mit einer sicheren Drei-Tore-Führung im Rücken schaltete der TuS einen Gang zurück. Dadurch ergaben sich zwangsläufig Räume und Spielanteile für die Gäste aus Fürstenberg. Dennoch hatten die Hausherrinnen die Partie weiter im Griff und konnten die Führung sogar in dieser Phase noch ausbauen. Miray netzte zum 4:0 ein. Der BSV steckte nie auf und belohnte sich mit dem Strafstoßtor zum 4:1. Direkt neben dem linken Pfosten schlug der Ball unhaltbar für Neu-Keeperin Aliana ein. Die Gäste suchten weiter den Weg in Richtung Eichholzer Tor. Fünf Minuten vor Schluss nutzten die BSV-Stürmerinnen eine unübersichtliche Situation im Torraum des TuS aus. Mit riesigem Ausfallschritt spitzelte die gegnerische Nummer 14 das Leder zum 4:2 Endstand über die Linie. Faire Gratulationen und gegenseitige Anerkennung für ein tolles Spiel folgten direkt nach dem Schlusspfiff. Darüber hinaus wünschten sich beide Teams freundschaftlich „viel Glück“ für die noch ausstehenden zwei Partien. Die Eichholzer Mädels waren kaum vom Feld, da wurde schon per Handy die Ergebnisinfo an Capitano Madleen gereicht. Der TuS zieht mit diesem Dreier (jetzt 19 Punkte) in der Tabelle wieder an Delbrück (17 Punkte) vorbei. Am kommenden Samstag reist Tabellenführer Eichholz zu den Sportfreunden Oesterholz-Kohlstädt. Auf der Zielgeraden im Meisterschaftsrennen wird am letzten Spieltag zu Hause das Duell mit dem aktuellen Tabellendritten (JSG Lipperode) mit Hochspannung erwartet. Hier gibt es eine kleine Bilderserie vom Spiel TuS gegen BSV Fürstenberg: Klick 😉