Janines neuen Schuhe die Glücksbringer zum 3:0

Mit dem VfL Lieme war heute sicher eine der spielstärksten Mannschaften zu Gast in Remmighausen.

Einsatz Raphaela
Rapha kampfstark

Von Beginn an dominierten die Gäste das Spiel mit enormer Einsatzfreudigkeit. Zur Freude der TuS-Anhänger konnten sie ihre Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Etwa nach einer Viertelstunde kam der TuS besser ins Spiel. Die Spielanteile auf beiden Seiten gleich verteilt. Aber auch der TuS zu unentschlossen im Abschluss. Bis zur Pause ein Spiel zweier Teams auf Augenhöhe: Der TuS mit mehr Torchancen, die Gäste aggressiver und spielfreudiger. Nach guten 45 Minuten pausierten die Mannschaften mit dem torlosen Remis. Peter Burkert forderte mehr Einsatz und mehr Biss in den Aktionen seiner Spielerinnen. Nach Wiederanpfiff konnten sich die Hausherrinnen Vorteile erspielen.

Kopfball Jana
Jana mit Köppfchen
Jana trifft
Jana zieht ab

Im nun aggressiveren Mittelfeld ergaben sich Balleroberungen, die auch gut in die Offensive durchgespielt werden konnten. Ein schneller Vorstoß über die rechte Seite, mit einer präzisen Hereingabe führte zur Verwirrung vor dem Gästetor. Die vielbeinige Abwehr bekam das Leder nicht aus der Gefahrenzone. Jana schaltete am schnellsten und spitzelte den Ball aus 6 Metern ins Tor. Der TuS jubelt. 

Jana jubelt
Jubel nach dem 1:0
Janien zum 3:0
Die Entscheidung

Lieme geschockt. Nur zwei Minuten später bekommt Janine einen Ball gut in den Lauf gespielt. Aus halbrechter Position markiert sie mit den neuen weißen Schuhen das 2:0. Der Gästekeeper offenbar immer noch etwas irritiert vom ersten Gegentreffer, konnte dem Ball in die lange Ecke nur hinterhersehen. Lange sah es nach einer torlosen Begegnung aus, doch dieser Doppelschlag innerhalb von 2 Minuten war bereits die Vorentscheidung. In der 80. Spielminute gelang ein zauberhaftes Zuspiel aus dem Mittelfeld heraus auf Janine.

Ihre Gegenspielerin, dieses Mal auf der halblinken Seite konnte ihr nicht folgen. Der satte Schuss zum 3:0 bedeutete die endgültige Entscheidung. Aufgrund der besseren zweiten Halbzeit ein verdienter, vielleicht aber ein um ein Tor zu hoch ausgefallener Sieg. Am kommenden Sonntag gastiert der TuS beim Tabellenführer in Barntrup.