Trotz Blitzstart 1:2 Niederlage

Blitztor Janine nach 30 Sekunden
Bitztor Janine nach 30 Sekunden

Die Aufstellungssorgen der Damen-Mannschaft reißen nicht ab. Wieder einmal standen nur 12 Aktive zur Verfügung. Trotzdem zeigte die Moral und Einstellung der Spielerinnen, dass sich auch ein „Tabellenführer“ nicht zu sicher sein darf.

Nach gerade einmal 30 Sekunden wirbelte Janine im 16er der Hausherrinnen, erwischte einen katastrophalen Klärungsversuch einer Abwehrspielerin und erzielte aus spitzestem Winkel das 1:0 für den TuS. Barntrup geschockt. Nach weiteren Möglichkeiten verflachte das Spiel. Die Gastgeberinnen aggressiver in den Zweikämpfen übernahmen zwar die Initiative, ohne jedoch wirkliche Gefahr zu entwickeln.

Intensives Spiel
Tabellenführer zweikampfstark

Die folgenden 80 Spielminuten brachten nicht viel für die Zuschauer. Eine intensiv geführte Partie in der zu jedem Zeitpunkt die Zweikampfstärke der Gastgeberinnen, begünstigt durch etliche Unsicherheiten „des Mannes in Gelb“ immer den Anschein ließ, dem Tabellenführer aus Barntrup wird hier nichts geschehen. So war eine Unkonzentriertheit auf der linken TuS-Abwehrseite der Glücksbringer für die Hausherrinnen. Nach einem satten Fernschuss jubelte Barntrup über den sicher auch verdienten Ausgleich. Wieder eine umstrittene Entscheidung des (Un ?)-parteiischen nutzte der Tabellenführer mit einem fulminanten Schuss zum 2:1 Siegtreffer.

Helena chancenlos - 1:2
Siegtreffer Barntrup unhaltbar für Helena

Einziges Manko war sicher die Fehlende Konsequenz, auf den zweiten Treffer zu drängen. Sicher lässt es sich immer leicht sagen, man hätte einen Treffer nachlegen müssen, doch der Gegner hat nach dem Rückstand natürlich extrem Druck ausgeübt.

Kopf hoch, Mädels, die gute Leistung wurde heute leider nicht belohnt.