Erster Punktgewinn nach großartigem Kampf

Die Aufstellungssorgen in der C-Jugend wollen nicht enden.

Torfestival beim 5:5 - Schiedsrichter und Teams
Torfestival beim 5:5 - Schiedsrichter und Teams

Zum Treffpunkt waren gerade einmal 6 Spieler erscheinen. Wenige Stunden zuvor mussten noch Meyk, Alan, Max und Jonas krankheitsbedingt absagen 😳  . Ralf und Patrick konnten ihre Nervosität nicht verbergen. Mit ein paar Minuten Verspätung füllte sich der Jugendraum. Ralf bedankte sich bei Tim, der angesichts der Aufstellungssorgen bereiterklärte auszuhelfen. Mit ihm reisten 14 Spieler in Brüntrup an. Erfreulicherweise sind auch alle wieder in Remmighausen angekommen 😆  😆  !

Da Turbo Meyk auf der rechten Abwehrseite ausfiel, musste Sebastian Libero spielen. Mit viel murren fügte er sich zunächst. Gleich zu Beginn der Partie hatte Shawn zwei gute Einschussmöglichkeiten, die er leider nicht nutzen konnte.

Jan - sicher und kontrolliert zum 1:0
Jan - sicher und kontrolliert zum 1:0

Jan machte es wenig später besser, setzte sich gegen zwei durch und ließ dem Keeper der Hausherren keine Abwehrmöglichkeit. Der Gastgeber etwas geschockt, übernahm aber dann doch die Initiative. Folgerichtig der Ausgleich. Das Spiel wogte hin und her. Möglichkeiten auf beiden Seiten. Mitte der ersten Halbzeit sogar die Führung für Brüntrup. Der TuS hielt dagegen und markierte noch vor dem Seitenwechsel den Ausgleich. In der Pause stellte der Libero seine Tätigkeit ein . 👿

Ralf musste reagieren, brachte Tim für Sebastian. Nur nicht zu viel Unruhe aufkommen lassen: macht euer Ding und gebt alles.  

Nach der Pause konnte Shawn den TuS sogar wieder in Front bringen. Doch die Platzherren brachten eine erneute Wende ins Spiel und führten nach ihrem Ausgleich sogar mit 4:3. Über den Kampf wieder ins Spiel finden war nun die Devise. Tim sicher und fast fehlerfrei brachte mit weiten seine Vorderleute in gute Offensivpositionen. Eine davon nutzte Kapitän Barück zum verdienten 4:4. Nach dem erneuten Rückstand bleib es Jan Lukas vorbehalten, per Elfmeter hier zum Punkterfolg zu kommen. Sicher verwandelte er in die linke untere Ecke. 5:5 – Jubel 😆 auf Seiten des TuS und der mitgereisten Fans. Sekunden später pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Ein besonderes Lob geht heute sicher auch an den Nachwuchsschiedsrichter Nils Hasse, der die torreiche Partie sicher im Griff hatte. Die Werner-Elf hat sich diesen Punktgewinn mit einer vor allem kämpferisch hervorragenden Einstellung absolut verdient . Die Tore für den TuS erzielten 3 x Jan, Barück und Shawn.:-D