TuS als Favoritenschreck: Ausgleich in der Nachspielzeit

Joelina mit toller Ballführung
Joelina mit toller Ballführung

Nach dem tollen Auftritt der TuS-Mädchen am letzten Wochenende, als der FC Donop/Voßheide besiegt werden konnte, wartete heute die nächste schwere Aufgabe: Mitfavorit TSV Sabbenhausen gastierte in Remmighausen.

Von Beginn an entwickelte sich eine offene Partie mit guten Szenen auf beiden Seiten.

Viele packende Duelle - aber immer fair auf beiden Seiten
Viele packende Duelle – aber immer fair auf beiden Seiten

Die Gäste zeigten ihre körperliche Überlegenheit vor allem im Abschluss. Mit einigen hammerharten Schüssen bombardierten sie das Gehäuse des TuS.

Annika - glänzend aufgelegt
Annika – glänzend aufgelegt

Keeper Annika erwies sich mal wieder als Meisterin ihres Faches, und entschärfte mit klasse Paraden sämtliche Einschussmöglichkeiten. Auf dem torlosen Remis zur Pause konnte der Underdog aus Remmighausen gut aufbauen. Im zweiten Durchgang zogen die Gäste das Tempo ein wenig an. Zielstrebig wurden die schussgewaltigen Stürmerinnen gesucht.

Kein Ball wird verloren gegeben
Kein Ball wird verloren gegeben

Doch die gut organisierte Abwehr um Sophia konnte die Schüsse meistens verhindern. Na klar, dass einige doch durchkamen. Die wiederum parierte Annika mit aller Routine. Als sich alle auf ein torloses Remis eingestellt hatten, wurde es in den Schlussminuten richtig dramatisch.

Letzte Minute: Annika kann nur wegfausten...
Letzte Minute: Annika kann nur wegfausten…

Nach einer Ecke konnte Annika den Ball nur nach vorne wegfausten, direkt vor die Füße der einschussbereiten Stürmerin.

Gästestürmerin reagiert am schnellsten - 0:1!
Gästestürmerin reagiert am schnellsten – 0:1!

Die TuS-Abwehr schaltete da zu langsam und konnte den strammen Einschuss nicht verhindern und es hieß 0:1 in der letzten Minute. Geschockt, aber nicht erstarrt hoffte der TuS auf die Nachspielzeit und warfen alles nach vorne. Nahezu bei jedem Ausball unterbrach der Coach der Gäste und wollte mit etlichen Spielerwechseln den Rhythmus des TuS stören. Ein großer Fehler des Favoritentrainers, wie sich in der 3. Minute der Nachspielzeit herausstellte: Natürlich berücksichtigte der Schiedsrichter die Zeiten und ließ eine Salve von 4 Eckstößen zu Ende ausspielen. Romina trat die letzte Ecke weiter als die vorigen und erreichte Birte im 16er. Kraftvoll setzte sie sich durch und trifft in die linke untere Torecke.

Birte (nicht im Bild- sie meidet die Kamera ;)) erzielt den Ausgleich
Birte (nicht im Bild- sie meidet die Kamera 😯 ) erzielt den Ausgleich

Riesen Jubel auf dem Feld und an der Linie! Der Ausgleich war auch die letzte Aktion des Spiels. Hut ab vor dieser Leistung der TuS-Mädels. Verdienter Jubel nach dem Last-Minute-Rückstand und dem EXTRA-LAST-MINUTE-AUSGLEICH. Wer hätte das gedacht, ohne Niederlage geht der TuS in die Winterpause der Meisterschaftsrunde und mausert sich langsam aber sicher zum Favoritenschreck der Liga.

 

Vorankündigung: Bitte noch nicht in den Winterschlaf gehen!

Am kommenden Samstag, den 17.11.2012 tritt der TuS um 12:00 Uhr zum Pokalfinale gegen den TuS Asemissen in Schlangen an!

Wir hoffen auf reichlich Unterstützung!       

 

 

 

Das Team:

Annika – Sophia – Birte – Madleen – Celine – Jennifer – Lena – Romina – Franziska – Joelina – Claudia – Vivien