Erste leistet Schwerstarbeit beim 4:2 in Leopoldstal

"Was heißt hier Ruhige Kugel schieben?" Marco mit Dreierpack vor der Pause
„Was heißt hier Ruhige Kugel schieben?“ Marco mit Dreierpack vor der Pause

Ein blitzsauberer Hattrick von Marco Barkowski (17. 34. und 41. Minute) sicherte dem TuS eine komfortable 3:1-Halbzeitführung. Trotzdem tat sich der TuS im Auswärtsspiel in Leopoldstal beim Tabellenschlusslicht schwer. Ein verschossener Elfer gleich zu Beginn der Partie sorgte für zusätzliche vorübergehende Unsicherheit. Erstaunlich offensiv agierten die Gastgeber und kamen Mitte der ersten Halbzeit zum zwischenzeitlich verdienten Ausgleich.

Körperbetontes Spiel mit packenden Duellen
Körperbetontes Spiel mit packenden Duellen

Mit zunehmender Spieldauer diktierte dann aber der TuS die Begegnung.

Chris - bindet zwei oder drei Abwehrspieler und setzt seine Sturmkollegen gut in Szene
Chris – bindet zwei oder drei Abwehrspieler und setzt seine Sturmkollegen gut in Szene

Der Anschlusstreffer der Leopoldstaler in der 73. Minute brachte den TuS jedoch nicht vom Weg ab:

Felix sorgt für viel Alarm über Rechts - und markiert den Treffer zur Entscheidung
Felix sorgt für viel Alarm über Rechts – und markiert den Treffer zur Entscheidung

Felix Tcheon erzielte mit seinem Treffer fünf Minuten vor dem Ende die Entscheidung. Mit dem 4:2 Auswärtssieg im Gepäck reist der TuS am kommenden Sonntag zum FC Fortuna Schlangen2 (Anstoß 13 Uhr).

Tore:

3 x M. Barkowski 😆  1x Felix Tcheon

 L. Thevissen – A. Schneider – J. Schaper – S. Altunbas – B. Albert –  S. Burkert (76. Min. A. Kabatas) – F. Tcheon – E. Pippig – C. Wessel – J. Eskuchen (70.min D. Klare) – M. Barkowski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.