Super Leistung ohne verdienten Lohn – 1:3 gegen VfL Lieme

Nur zwei Tage nach der unglücklichen Niederlage gegen Asemissen konnte sich die Labbe-Elf noch einmal deutlich steigern.

Das Glück des Tüchtigen - zu Gast in schwarzen Trikots; TuS-Offensive ohne Fortune
Das Glück des Tüchtigen – zu Gast in schwarzen Trikots; TuS-Offensive ohne Fortune

Der TuS bestimmte von Beginn an die Partie gegen den VfL Lieme. Nach einer verpassten Riesenchance machten die Gäste bei ihrem erstmaligen Auftritt vor unserem Tor im direkten Gegenzug das 0:1. Immer wieder angetrieben von Coach Labbe steckte das Team den Rückstand erstaunlich schnell weg. In der Folge erarbeitete sich der TuS eine Vielzahl klarster Torchancen. Die vielbeinige Abwehr der Gäste, ein sicherer Keeper, die Querlatte oder ein paar fehlende Zentimeter verhinderten einen verdienten Ausgleich. Wie so oft wird das Verfehlen von so vielen Torchancen bitter bestraft. Quasi mit dem zweiten gefährlichen Angriff stellte Lieme den bisherigen Spielverlauf völlig auf den Kopf und erhöhte auf 0:2. Hut ab vor der Einstellung der TuS-Frauen, die danach weiter das Spiel diktierten. Auch nach der Pause gelang es dem TuS die gegnerische Mannschaft in der eigenen Hälfte festzusetzen. Mit der Zweitoreführung im Rücken versuchten sie natürlich ihrerseits die Defensive zu festigen und verlegten sich nur noch auf gelegentliche Konter. Nach gut einer Stunde brachte Julia mit dem hoch verdienten Anschlusstreffer wieder Spannung in die Begegnung. 😯 Aus halbrechter Position ließ sie dieses Mal der Torfrau keine Abwehrchance. Dieser Treffer setzte beim TuS natürlich enorme Kräfte frei. In den folgenden Minuten lag der Ausgleich in der Luft. So sehr Eichholz anrannte, der Erfolg blieb aus. Ganz im Gegenteil, ein Glücksschuss aus 30 Metern Torentfernung brachte die Entscheidung zugunsten des VfL Lieme. So ist das im Fußball… wenn man als Tabellenletzter schon kein Glück hat, kommt dann auch das Pech noch hinzu. So abgedroschen diese Worte nun mal sind, im Kern treffen sie heute absolut zu. Nach dem Schlusspfiff mussten auch die Gäste dem TuS eine klasse Leistung bescheinigen, doch waren sie sehr glücklich, drei Punkte mitgenommen zu haben.

Coach Labbe resümierte nach der Begegnung: Einsatz, Kampfgeist und Moral sind vorbildlich, nun müssen aber auch mal Punkte her! Genau die werden wir am kommenden Sonntag im direkten Duell mit dem Vorletzten in Pömbsen holen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.