Relegation zum Bezirk wieder offen – Adieu Labbe!

Starke Partie zweier Teams von Format
Starke Partie zweier Teams von Format

Mit einem 3:0-Heimsieg im zweiten Qualifikationsspiel gegen den SC RW Maaslingen setzte das B-Juniorinnen-Team ein weiteres Ausrufezeichen. Zum einen erhalten sie sich weiter noch die Aufstiegschance in die Bezirksliga, zum anderen versüßten sie Coach Labbe seinen Abschied als Juniorinnentrainer  😥 . Thomas Labus wird in der nächsten Saison das Frauenteam trainieren. Nach der unglücklichen 0:1-Niederlage in Enger musste heute ein klarer Sieg her, um die letzte kleine Chance zum Aufstieg zu wahren.

Tina mit zwei Toren, statt 19 Zentimeter
Tina mit zwei Toren, statt 19 Zentimeter

Was die vielen Anhänger des TuS im Vorfeld ahnten, zeichnete sich in erwarteter Weise ab: die 11 im Spiel machte dann den Unterschied zum vergangenen Sonntag deutlich. Tina beschäftigte die gegnerische Abwehr von Beginn an. Die 19 Zentimeter fehlende Weite in der Qualifikation zu ihrem Leichtathletikevent standen heute nicht zur Diskussion. Mit der Unterstützung von Celine, die in Enger ebenfalls nicht dabei gewesen ist, hatte das Offensivspiel des TuS deutlich an Qualität zugenommen. Celine brachte den TuS mit Ihrem Treffer in der 11. Minute in Front. Weiter spielbestimmend spielte der TuS sehr selbstbewusst und vor allem mannschaftlich geschlossen auf.

Julia spielt Größe und Schnelligkeit aus
Julia spielt Größe und Schnelligkeit aus

Auch die spielerischen Akzente überzeugten selbst den 1. Vorsitzenden Detlef Wilberg an diesem Abend.

TuS-Fanblock begeistert
TuS-Fanblock begeistert

Trotzdem zeigten auch die Gäste mit schnellen Angriffen, vornehmlich über ihre rechte Seite, enorme fußballerische Qualitäten. Einem Lattentreffer der Gegnerinnen aus dem Mindener Kreis folgten ein Pfostenknaller sowie ebenfalls ein Schuss an die Querlatte von Tina. Nach einigen Warnschüssen ließ Tina in der 20. Spielminute das 2:0 folgen. Eine recht komfortable Führung, die nach weiteren guten Einschussmöglichkeiten gerne auch noch etwas höher hätte ausfallen können.

Gäste-Fans sehen eigenes Team stark unter Druck
Gäste-Fans sehen eigenes Team stark unter Druck

So aber wechselten die Teams nach einer munteren und sehr ansehnlichen ersten Halbzeit die Seiten. Natürlich suchten die Gegnerinnen weiter ihre Chancen und forcierten ihre Angriffsbemühungen. Torgefahr entstand hauptsächlich nach einigen Standardsituationen, da mehrere maaslinger Spielerinnen mit guter Schusstechnik ausgestattet waren. Erfreulicherweise hielt der Abwehrverbund des TuS und konnte, trotz einiger Wackler, Schlimmeres verhindern. Nach 56 Minuten spielte Tina ihre Dominanz noch einmal in beispielhafter Form aus: Von ihrer Gegenspielerin nicht zu stoppen, lief sie mit Ball am Fuß in den 16er. Mit einem knallharten Schuss zum 3:0 ließ sie der Nummer 1 im Gäste-Tor keine Abwehrchance. Danach machte sich der Kräfteverschleiß beim TuS bemerkbar. Die Gäste steckten nie auf, und hatten in der Folge ihre beste Phase. Sie setzten sich über mehrere Minuten quasi in der TuS-Hälfte fest, kamen aber nicht mehr zum Torerfolg. Leider verpasste auch der TuS weitere Möglichkeiten, die sich nach schnellen Konterangriffen ergaben. Am Ende einer fairen und tollen Partie hieß es 3:0 für das Team des scheidenden Trainers T. Labus. Der wiederum freute sich über eine klasse Mannschaftsleistung und diesen Erfolg in der Qualifikationsrunde. Faire Gratulationen zum letztendlich verdienten Sieg gab es aus den Reihen der mit einem Bus

Maaslingen reist an
Maaslingen reist an

angereisten Anhängerschaft der Gegnerinnen. Sympathische Gäste stellten beim abschließenden Bierchen an der Bude anerkennend fest, dass die Sturmqualität des TuS am heutigen Tage klar über Sieg und Niederlage entschied. Nun ist der TuS auf die Schützenhilfe des heutigen Gegners angewiesen, der am kommenden Sonntag mit einem knappen Sieg gegen den SC Enger das Zünglein an der Waage spielen könnte, und somit dem TuS noch den Aufstieg in die Bezirksliga bescheren könnte. Aber Vorsicht: mit einem hohen Sieg könnten die Spielerinnen des SC RW Maaslingen die Fahrkarte in die Bezirksliga ebenfalls noch lösen! Schon nach der Begegnung wurden Pläne geschmiedet, die heutigen Gegnerinnen in ihrem abschließenden Spiel am Sonntag in Maaslingen zu unterstützen. Also, nun heißt es Daumen drücken!!!

Nach dem heutigen Abschied von Coach Labbe übernimmt Thomas Fischer kommissarisch 😯 die Verantwortung für die B-Juniorinnen für zwei Tage, bevor Mike Krüger am Freitag als neuer Coach vorgestellt wird.

Freuen dürfen wir uns auch über eine neue Mannschaft im TuS: zur kommenden Saison werden erstmals E-Juniorinnen die Grün-Weißen Fahnen vertreten  🙄 . Madleen G. wird nach ihrer soeben bestandenen Trainerausbildung (herzlichen Glückwunsch!) das Team coachen.