Erste hält weiter Anschluss zur Spitze – auswärts 4:0

Eine sehr gute erste Halbzeit mit drei Treffern war der Grundstein zu einem souveränen Sieg in Pottenhausen.

Klasse Einsatz, aber alles Strecken nutzte nichts - Keeper pflückt das Leder aus der Luft
Klasse Einsatz, aber alles Strecken nutzte nichts – Keeper pflückt das Leder aus der Luft

Bereits nach 9 Minuten brachte Chris Wessel die Eichholzer in Front. Keine zehn Minuten später verwandelte Stefan Burkert den fälligen Elfer, nachdem der Gästekeeper nur per Notbremse eine riesen Torchance vereiteln konnte.

Intensive und immer von beiden Seiten fair ausgefochtene Zweikämpfe
Intensive und immer von beiden Seiten fair ausgefochtene Zweikämpfe

Die dezimierten Gastgeber mussten schon wenige Augenblicke danach das Leder zum dritten Mal aus dem Netz holen. Jan Eskuchen stellte mit seinem Treffer auch den Halbzeitstand von 0:3 her, nachdem er zuvor schon mit einigen schönen Vorlagen für mächtig Gefahr vorm Tor der Gastgeber sorgen konnte.

Na Na Na ... Klammergriffe nicht erlaubt
Na Na Na … Klammergriffe nicht erlaubt

Im zweiten Durchgang forcierten die Gastgeber ein wenig die Offensive. Bei einigen Schüssen aus der Distanz konnte sich der TuS auf Uwe stets verlassen, der mit gelungenen Paraden einen möglichen Gegentreffer vereitelte.

Kein Durchkommen für die Roten - Chris drischt den Ball nach vorne
Kein Durchkommen für die Roten – Chris drischt den Ball nach vorne

Gegen Ende der Partie wurde der TuS dann wieder etwas aktiver, erarbeitete sich gute Torchancen. Mit einem Kunstschuss, noch aus der eigenen Hälfte aus dem Anstoßkreis, überraschte Patrick Keiner den weit vorm Gehäuse postierten gegnerischen Schlussmann. Unhaltbar senkte sich die Kugel ins Tor. Riesenjubel im TuS-Fanblock, der auch nach dem Schlusspfiff die Mannschaft in die Kabine auf der anderen Straßenseite begleitete. Als Fünfter hält der TuS weiter Tuchfühlung zur Tabellenspitze und erwartet am kommenden Sonntag Tabellennachbar SVE Jerxen-Orbke II.

 

Tore:

0:1 C. Wessel (9.) 0:2 S. Burkert (Strafstoß 17.) 0:3 J. Eskuchen (21.)  0:4 P. Keiner (85.)

 

Uwe Burkatzky – Andreas Schneider – Patrick Keiner – Serkan Altunbas – Eric Pippig – Stefan Burkert – Jan Eskuchen – Jasper Diekmann – Christopher Wessel – Felix Tcheon -Dominik Klare – Tom-Silas Möller – Stanislav Hoffmann – Jan Schaper – Niklas Menze