Großes Juniorinnenevent – Team Spirit beim Turnier in Höxter

Joelina mischt die "Großen" auf
Joelina mischt die „Großen“ auf

Am 3. Advent nahm der TuS mit drei Mädchenmannschaften am Hallenturnier in Höxter teil. Den Anfang machten die C-Juniorinnen.

Vorbildlicher Einsatz - konzentrierte Aktionen
Vorbildlicher Einsatz – konzentrierte Aktionen

Mit etwas mehr Glück hätte auch das Auftaktspiel gewonnen werden können, doch musste sich der TuS gegen Benhausen mit einem torlosen Remis zufrieden geben. Zu schnell vergingen die 8 Minuten Spielzeit, ein Treffer wollte in der überlegen geführten Partie einfach nicht gelingen. In der zweiten Begegnung nutzte der SC Borchen seine Gelegenheiten und siegte 2:0.

Josefine - mit viel Spaß am Fußball, Gegnerin und Ball im Blick - Mike zufrieden
Josefine – mit viel Spaß am Fußball, Gegnerin und Ball im Blick – Mike zufrieden

Im abschließenden, aber dafür spannendsten Gruppenspiel konnte die JSG Marienmünster mit 3:2 bezwungen werden. Inzwischen reisten auch unsere E-Mädchen an, die in der Altersklasse D-Juniorinnen starteten.

Maria kampfstark auf dem Feld - als "Teilzeitkeeper" sicher zwischen den Pfosten
Maria kampfstark auf dem Feld – als „Teilzeitkeeper“ sicher zwischen den Pfosten

Nicht ganz unerwartet mussten sie als die Jüngsten des Turniers dann weitestgehend die körperliche Überlegenheit ihrer Gegner akzeptieren. Umso höher ist die Leistung zu bewerten, die das Team in ihren drei Gruppenspielen auf das Feld zauberte. Auch gegen einen starken SC Bielefeld traf der TuS, die 1:3-Niederlage konnte aber nicht verhindert werden. Was für eine Moral in dieser Mannschaft steckt, zeigte sich im zweiten Spiel. Nach zwei blitzschnellen Gegentoren gegen den SSV Würgassen fing sich das Team, traf zum Anschluss, und drängte danach unermüdlich auf den Ausgleich.

Das Leder fest im Blick... vorbildlich Stella
Das Leder fest im Blick… vorbildlich Stella

Abgesehen von den beiden Anfangsminuten bestimmte der TuS die gesamte Begegnung, musste nach vielen verpassten Torchancen am Ende aber etwas traurig in die 1:2-Niederlage einwilligen. Den verdienten Punktgewinn gab es im abschließenden Gruppenspiel beim 0:0 gegen die SpVg Brakel. Wieder zeigte sich der TuS als mindestens ebenbürtig, machte die körperlichen Vorteile der Gegner wett und überzeugte auch in spielerischer Hinsicht.

Die Leistungen einzelner Spielerinnen hervorzuheben wäre an dieser Stelle absolut unangebracht. Sowohl die C-, als auch die E-Juniorinnen, boten Hallenfußball geprägt von eindrucksvoller mannschaftlicher Geschlossenheit.

System funktioniert - Madleen (im Hintergrund) beobachtet die gute Raumaufteilung
System funktioniert – Madleen (im Hintergrund) beobachtet die gute Raumaufteilung

Vielmehr ist es an der Zeit, den besonderen Teamspirit der TuS-Juniorinnen zu erwähnen! 🙄 Soll hier heißen: es traten zwei Mannschaften ohne etatmäßigen Torwart an! Maria und Hannah hielten gemeinsam die Fahnen des TuS hoch. Neben tollen Paraden zwischen den Pfosten, bewiesen beide auch beim „fliegenden Torwarttrikotwechsel“ ihr hervorragendes Engagement.

Blitzschnelle Reaktionen auf der Linie - Hannah ("Zweitjob" Keeper) bärenstark
Blitzschnelle Reaktionen auf der Linie – Hannah („Zweitjob“ Keeper) bärenstark

Zudem agierte Joelina ebenfalls in beiden Mannschaften und hatte somit auch das Vergnügen der kontinuierlichen Trikotwechsel. Das ständige Umziehen in den Spielpausen verlieh dem Hallenfußballturnier ein wenig das Flair einer kleinen Modenschau im TuS-Lager 😆 . Mit einer gehörigen Portion Humor und präzisen Absprachen sorgten Madleen und Mike für einen reibungslosen Ablauf und für die nötige Ruhe in den Teams.

Ein weiteres Highlight stand für den TuS am Nachmittag auf dem Programm. Gegner in der Vorrundengruppe war neben JSG Ossendorf und VfR Borgentreich kein Geringerer als der FSV Gütersloh! Zurzeit belegt das Team den vierten Platz in der B-Juniorinnen Bundesliga. Im Auftaktspiel beherrschte der TuS den VfR Borgentreich, erarbeitete sich viele Torchancen, traf aber nicht ins Schwarze. Das rächte sich 👿 , als der Gegner mit einer seiner wenigen Möglichkeiten den Siegtreffer markierte.

Madleen im Zusammenspiel mit Asli
Madleen im Zusammenspiel mit Asli

Bundesligist FSV Gütersloh diktierte erwartungsgemäß die Partie gegen den TuS. Mit schnellem und direktem Spiel setzten sie den TuS immer wieder unter Druck.

Auch Bundesligist FSV Gütersloh beeindruckt - Annika spitze
Auch Bundesligist FSV Gütersloh beeindruckt – Annika spitze

Dabei scheiterten sie im Abschluss aber oft an der über sich hinauswachsenden Annika im Tor. Trotzdem musste sie drei Mal hinter sich greifen. Das 0:3 gegen den Bundesligisten aus Gütersloh kann in Anbetracht des Klassenunterschieds sicher als ein achtbares Ergebnis verbucht werden 😉 . Nach der unnötigen Niederlage gegen Borgentreich wollte der TuS natürlich nicht mit ganz leeren Händen die Heimreise antreten 😳 . In einer Partie auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für den TuS, reichte es am Ende zu einem verdienten 0:0 im abschließenden Spiel gegen die JSG Ossendorf – Warburger Land.

 

In starken Turnierfeldern reichte es, trotz überzeugender Leistungen, leider für keine Endrundenqualifikation 😥 .

Starker Auftritt im D-Juniorinnen-Klassement - Madleen mit den E-Mädchen
Starker Auftritt im D-Juniorinnen-Klassement – Madleen mit den E-Mädchen

Nach einem langen Tag in Höxter freuen sich Spielerinnen, Trainer und Betreuer, sowie die Eltern und vielen treuen Fans auf die nächsten Hallenfußballevents der TuS-Juniorinnen.

C-Juniorinnen mit E-Unterstützung - ein Super Team
C-Juniorinnen mit E-Unterstützung – ein Super Team

Mehr Bilder vom Turniertag gibt es auf http://gehrkedetmold.magix.net/ zu sehen 😉