Juniorinnen souverän zum Ligastart – 3:0 in Schlangen

Aktuell sicher eine der meistgestellten Fragen:  wie zeigen sich die B-Juniorinnen in der Saison 2014/2015 nach der altersbedingten Abgabe von sieben Spielerinnen an die Frauenmannschaft, dem Weggang von Kathleen Zimmermann, sowie dem verpassten Bezirksligaaufstieg?

Hannah spielfreudig im offensiven Mittelfeld - Maria bietet sich an
Hannah spielfreudig im offensiven Mittelfeld – Maria bietet sich an

 Der Auftaktspieltag in die neue Saison der B-Juniorinnen Kreisliga A führte die Krügermädchen zur Auswärtspartie beim FC Fortuna Schlangen.

Kurz vor 16 Uhr - wolkenbruchartige Regenfälle auf dem Platz
Kurz vor 16 Uhr – wolkenbruchartige Regenfälle auf dem Platz

Eine Starkregenfront kurz vor der Anstoßzeit drohte das Spiel sprichwörtlich ins Wasser fallen zu lassen. Mit ein paar Minuten Verzögerung konnte die Partie dann angepfiffen werden. Leider liegt der Saisonauftakt in der mit nur sechs Mannschaften besetzten Kreisliga A schon direkt am ersten Wochenende nach den Sommerferien. Praktisch ohne Vorbereitungszeit hatte Coach M. Krüger eigentlich gar keine Möglichkeit der Teamfindung. Da leider auch einige der etatmäßigen Spielerinnen absagen mussten, fand somit die erste kleine Teamfindung quasi auf dem Platz in Schlangen statt. Auch die Gastgeberinnen hatten so ihre Startschwierigkeiten, so dass anfangs bei beiden Mannschaften wenig Konstruktives zusammenlief. Mit zunehmender Spieldauer festigte sich das Spiel der Grün-Weißen.

Jasmin mit Doppelpack in Schlangen - tritt sie die Nachfolge von Stürmerin Tina an?
Jasmin mit Doppelpack in Schlangen – tritt sie die Nachfolge von Stürmerin Tina an?

Stürmerin Jasmin erzielte per Kopf den Führungstreffer, wenig später komplettierte sie per Flachschuss ihr erstes Doppelpack in der Saison. Die mitgereisten Fans bejubelten eine verdiente zwischenzeitliche 2:0-Führung. Lara vertrat die etatmäßige Torhüterin Annika, hatte allerdings keine Gelegenheiten, ihre Qualitäten im Kasten zu zeigen. Die Gegnerinnen hatten in der Offensive kaum was anzubieten.

Spielführerin Celine zweikampfstark und gewohnt sicher in der Defensive
Spielführerin Celine zweikampfstark und gewohnt sicher in der Defensive

Franzi, Celine und Birte fingen die meisten Angriffsbemühungen der Blauen schon kurz hinter der Mittellinie ab.

Beste Technik hilft nichts - an Birte ist kein Vorbeikommen!
Beste Technik hilft nichts – an Birte ist kein Vorbeikommen!

Danach ging es fast nur in eine Richtung. Da der TuS auch auf Celina B., Celina N., Kristina und Joelina verzichten musste, war der Kader heute extrem klein. Maria Ertner, die schon fast ihre Schuhe an den Nagel gehängt hatte, erklärte sich kurzfristig bereit, dem Team zu helfen. Und das tat sie gut. Nach ihrer Einwechslung wirbelte sie neben Jasmin im Sturm und die Torchancen häuften sich. Immer anspielbereit und mit dem Blick für die Mitspielerin fügte sie sich prima ins Spiel ein und zeigte enorme Präsenz.

Maria zieht ab - sicher eine Bereicherung in Offensive
Maria zieht ab – sicher eine Bereicherung in Offensive

Kurz vor der Pause setzte sie einen Ball an den Pfosten, den Abpraller brachte Hannah zum 3:0 im Netz unter. Obwohl Maria trotz klasse Spiel leider ohne Torerfolg blieb, mehrt sich bei Mannschaft und Fans die berechtigte Hoffnung, dass  vielleicht die Nägel aus dem Hause Ertner verbannt werden könnten  😆 . Besonders die Aktionen der jüngeren Spielerinnen, die im letzten Jahr noch bei den E-Mädchen aktiv waren, wurden aus dem Eichholzer Fanblock lautstark unterstützt. Nach der Pause zeichnete sich eine immer deutlichere Überlegenheit der Krügermädchen ab.

Hannah - Spielgestalterin mit akrobatischen Einlagen
Hannah – Spielgestalterin mit akrobatischen Einlagen

Die Anzahl der 100%igen Torchancen stieg in zweistellige Bereiche, Fortunas Keeper wuchs über sich hinaus und parierte glänzend. Im Schlussabschnitt ergab sich durch nachlassende Konzentration und vielleicht auch verständliche Verzweiflung über die vielen ausgelassenen Chancen der TuS-Akteurinnen die eine oder andere Torchance für die Gastgeberinnen. Lara hielt den Kasten sauber und schlussendlich blieb es beim verdienten 3:0 Auswärtssieg in Schlangen. Am kommenden Samstag gibt es das erste Heimspiel in Remmighausen, zu dem der TuS Asemissen erwartet wird. Natürlich gehen wir davon aus, dass zur Heimpremiere auch die heute fehlenden Spielerinnen dabei sein werden, so dass sich der komplette Kader vorstellen kann.