Generalprobe – Tina mit Viererpack gegen RSV Barntrup

Zum Abschluss der Vorbereitungsphase gastierte Bezirksligist RSV Barntrup am Mittwochabend in Remmighausen.

Viererpack in Halbzeit 1 - Fingerzeig in die richtige Richtung
Viererpack in Halbzeit 1 – Fingerzeig in die richtige Richtung

Gegen die spielstarken Barntruper (Vizemeister der Bezirksliga Staffel II) wollte Coach Labbe in erster Linie verschiedene Optionen in der Defensive testen. Zur Freude der vielen Fans am Platz kam aber gerade in der ersten Halbzeit auch die Offensive des TuS nicht zu kurz! Ganz im Gegenteil – in der ersten Spielminute schoss Tina den TuS in Führung. Den umgehenden Ausgleich der Gegnerinnen beantwortete Team Grün mit der erneuten Führung in der sechsten Spielminute. Wiederum konnte die Gästeabwehr die Zielstrebigkeit von Tina Rother nicht stoppen. Barntrup nutzte seinerseits die Gelegenheiten konsequent und kam zum schnellen Gleichstand. Erst nachdem Tina nach nur 18 Minuten zur dritten TuS-Führung einnetzte, stabilisierte sich auch die Gästeabwehr ein wenig. Mit das 3:3 und die erstmalige Favoritenführung, sowie das anschließende 3:5 gaben der Partie eine entscheidende Wende. Allerdings brauchten die Pink Devils quasi die gesamte erste Halbzeit, um die Begegnung ihrerseits in den Griff zu bekommen. Und zur Freude der Eichholzer Fans kam der TuS noch einmal zurück. Tina erzielte ihren vierten Treffer zum 4:5 direkt mit dem Halbzeitpfiff. Begeisterte Fans des lippischen Frauenfußballs sahen einen rasanten ersten Durchgang mit einem überraschenden, aber durchaus gerechten 4:5-Pausenstand. Nachdem der Underdog gegen den Bezirksligisten über 45 Minuten gut mithalten konnte, ließen im zweiten Spielabschnitt Kräfte und Konzentration beim TuS nach. Immer häufiger erspielten sich die schnellen Barntruper Offensivkräfte Torchancen und nutzten diese auch. Extrem ballsicher und mit gefälligem Kombinationsspiel dominierten sie den zweiten Spielabschnitt. Nun war auch der Klassenunterschied deutlicher zu sehen, als noch im ersten Durchgang. Mit fünf weiteren Treffern schraubte der RSV das Ergebnis nach interessanten und für beide Trainer aufschlussreichen 90 Minuten auf 4:10. Mit insgesamt vier Treffern in der ersten Halbzeit setzte dabei Tina Rother ein besonderes Ausrufezeichen, und beeindruckte damit auch das Spitzenteam aus der Bezirksliga.

Gleich zum Saisonauftakt gibt es ein Derby! Am Sonntag um 13:00 Uhr tritt unsere Frauenfußballmannschaft in Heiligenkirchen an.