Werner Tiemann

Werner wird uns fehlen. Erst in den kommenden Tagen und Wochen werden wir erfahren was es bedeutet Ihn nicht mehr unter uns zu wissen. Das vertraute Gespräch am Platz, seine Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit, sein Arbeiten im Hintergrund und vieles mehr. Jeder von uns hat Ihn sicher anders wahrgenommen.

Ich habe Werner als Straßenfußballer in der Weygandstraße kennen gelernt. Zusammen mit Manni (Albeke), Ebbi (Franz), Bernhard (Rettberg) und mir spielten wir dort immer 1 gegen 1 auf ein Tor, das wir mit Steinen markierten. Dort pölten wir solange bis uns alle der TuS einkassierte. Dem Verein, mit dem sich Werner bis zuletzt eng verbunden fühlte.

Einige Stationen in Werners Vereinsleben: Vereinseintritt 01.09.1961 – Aktiver Fußballspieler bei den Knaben bis zur Jugendmannschaft und einige Jahre in den Senioren – Mannschaftsbetreuer – Geschäftsführer der Fußballabteilung, zuständig für Mannschafts- und Schiedsrichtereinladungen – zwischenzeitlich auch stellvertretender Abteilungsleiter und stellvertretender Fußballobmann.

Darf ich Euch auffordern Eure Gedanken in Form eines Kommentars hier dazu zu schreiben? Die Kommentare werden gegebenenfalls moderiert. Damit wird sichergestellt, dass hier nur angemessene Inhalte publiziert werden.