Detmolder Einradtage in Berlebeck

15 COLO-RAD-OS vom TuS nahmen an den 1. Detmolder Einradtagen am 12. und 13. September 2009 teil. Der TuS Falke Berlebeck (mit Lippes größter Einrad-Abteilung) hatte sich etwas Großes vorgenommen. Vorbild für diese Veranstaltung waren die Berliner Einradtage.

Einradtage in Berlebeck
Gruppenfoto

Samstag, bei der Anmeldung am  bekamen alle Teilnehmer ein schickes T-Shirt geschenkt und Namensschilder für die Einräder wurden verteilt. Dann ging es los. Es fanden in und um die Turnhalle diverse Workshops statt. Man konnte Hocheinradfahren lernen, diverse freie Aufstiege üben, Wheel-Walking (laufen auf einem Rad) und vieles mehr ausprobieren. Dann fanden auf dem Sportplatz Einrad-Rally´s für Anfänger und Fortgeschrittene statt. Dort standen Aufgaben wie: Wassertransport, Holzklötze stapeln, Einrad tragen, Eiertransport, Klamotten an- und ausziehen, Slalom langsam fahren, Becher mit einer Wasserpistole abschießen u.v.a. mehr auf dem Aufgabenzettel. Die Fortgeschrittenen mußten zum Schluß noch eine kleine Runde durch das Gelände fahren.

Als Überraschung für alle hatte der TuS Falke Berlebeck von seinen Sponsoren ein besonderes Geschenk bekommen. So was hatte noch keiner gesehen: ein 36 Zoll-Einrad (das bedeutet eine Radumdrehung sind 2,85m). Damit wollten dann natürlich alle fahren. Das Highlight war aber eine Tour mit dem Einrad vom Hermannsdenkmal durch den Wald zurück nach Berlebeck. Auch einige colo-rad-os trauten sich und nahmen das Ereignis mit Helm, Knie-, Hand- und Ellenbogenschoner in Angriff. Alle Teilnehmer und Einräder kamen zufrieden und unversehrt zurück.

Nachdem sich alle erholt und an der Cafeteria gestärkt hatten, gab es zum Abschluss des Tages noch eine Bühnenshow mit Auftritten kleinerer Gruppen und unter der Moderation von Jens Heuwinkel. Den Schlußpunkt setzten 3 Einradkönner mit einer Freestyle-Vorführung. Schon super was man alles mit „einem“ Rad machen kann.

Am Sonntag morgen trafen wir uns dann alle wieder. Es begann wieder mit Workshops. Auch Jens Heuwinkel kam, um zu zeigen wie man ohne Hilfe auf ein Hocheinrad kommt. Das ist ganz schön schwer und wir müssen wohl noch viel üben, aber das wird schon.

Auf Grund des schlechten Wetters mußten die Veranstalter die Einradrennen, die auf dem Sportplatz stattfinden sollten, kurzfristig in die Halle verlagern und erheblich abkürzen. Das tat der Stimmung allerdings keinen Abbruch. Um 14:00 Uhr trafen sich alle mit Einrad, Rucksack, Helm, Schoner und Wegzehrung um mit dem Bus zu den Externsteinen zu fahren. Gerade auf dem Parkplatz angekommen und ausgestiegen, öffnete der Himmel seine Tore und strömender Regen machte alle Vorhaben zu nichte. Klitschnaß und enttäuscht stiegen alle wieder in den Bus und fuhren zur Turnhalle zurück. Doch was nun? Eigentlich sollten verschiedene Touren an den Externsteinen mit einem gemeinsamen Foto der Abschluss der 1. Detmolder Einradtage sein. Aber so? Was machen?

Kurzerhand trockneten alle ihre Einräder auf den wenigen trockenen Stellen an der Halle und man machte das Foto eben in der Halle. Per Durchsage wurde allen Teilnehmern angeboten zu hause anzurufen und sich vorzeitig abholen zu lassen. Aber davon machte keiner Gebrauch. Alle wollten in der Halle weiter Einradfahren. Die Colo-Rad-os hatten mittlerweile angefangen mit ihren Handy´s kleine Filmchen über ihre Einradkünste zu drehen. So gingen die letzten Teilnehmer erst um 16:30 Uhr erschöpft aber trotzdem hoch zufrieden nach Hause.

Wir „colo-rad-os“ möchten uns noch mal ganz herzlich bei den Veranstaltern vom TuS Falke Berlebeck und ganz besonders bei Doris Beins bedanken. Ihr habt das echt super gemacht. Hoffentlich kann man so ein Wochenende wiederholen. © Anne (Micky) Wilberg und Sabine Bröker