2:0 Führung reichte nicht – Mädels 2:3 in Spexard

Eichholz und Naturrasen – irgendwie passen diese beiden nicht zusammen…

Zwei mal erfolgreich - Jasmin spürt die körperliche Spielweise des SV
Zwei mal erfolgreich – Jasmin spürt die körperliche Spielweise des SV

Nach gutem Beginn und tatkräftiger Unterstützung der Spexarder Hintermannschaft konnte das Krüger-Team bis zur 30. Minute sogar eine 2:0-Führung erzielen. Jasmin erzielte beide Treffer – den ersten mit einer Bogenlampe und bei ihrem zweiten Streich netzte sie mit einem Schuss in die Torwartecke ein. Vielleicht waren sie selbst ein wenig überrascht, zumal die Hausherrinnen mit viel Tempo körperlicher Präsenz die Partie zu bestimmen schienen.

Auch Lara steckt heute mehr als üblich ein
Auch Lara steckt heute mehr als üblich ein

Dennoch blieb der TuS beim Kontern gefährlicher als die Gastgeberinnen. Nach einem Fehler in der Eichholzer Hintermannschaft glückte den Spexarderinnen der Anschlusstreffer in Minute 30. Kurz vor der Pause musste der TuS gar noch den Ausgleich hinnehmen. Nach dem Seitenwechsel hatte wiederum der TuS die qualitativ besseren Möglichkeiten, stand sich allerdings mit der mangelnden Chancenauswertung selbst im Wege.

Hannah wird mehr und mehr zum Dreh- und Angelpunkt im zentralen Mittelfeld
Hannah wird mehr und mehr zum Dreh- und Angelpunkt im zentralen Mittelfeld

Auch ein Handelfmeter führte nicht zur erneuten Führung der Grün-Weißen – dieser landete am Pfosten. Quasi im Gegenzug erzielten die Gastgeberinnen das 3:2 und retteten den Sieg mit allen Mitteln über die Ziellinie. Fazit aus Eichholzer Sicht: Die möglichen Punkte sind weg, obwohl hier definitiv mehr drin war, nach Chancen hätte sich der SV Spexard nicht einmal über eine 3:5-Niederlage beschweren dürfen!

Neun Grün-Weiße plus Keeper! Unfassbar dass der SV hier zum Abschluss kommt
Neun Grün-Weiße plus Keeper! Unfassbar dass der SV hier zum Abschluss kommt

Doch, Stand heute – dem TuS fehlt die Kaltschnäuzigkeit, die vielen hervorragenden Chancen im richtigen Moment zu verwerten, um die Punkte einzufahren. Weiter geht´s nach den Osterferien am 10. April mit der Begegnung bei Tabellenzweiten SV Ottbergen-Bruchhausen. – Klick hier für mehr Bilder vom Spiel