Nachlese zum Ü40-Masters um den Harald-Husemann-Gedächtnispokal, Sportfest 2017, Samstag 02.09.2017

Am Samstagnachmittag ab 14 Uhr fanden sich insgesamt 10 Mannschaften zum AH-Ü40-Masters um den Harald-Husemann-Gedächtnispokal auf unserem Sportplatz ein. Die Teams wurden in folgende zwei Gruppen aufgeteilt:

Gruppe A: TuS Eichholz-Remmighausen, DJK Paderborn, FC Nörtzingen (Luxemburg), Kickers Sennestadt, SV Steinheim

Gruppe B: SC Paderborn, Post-TSV Detmold, SV Diestelbruch-Mosebeck, FC Spork Wendlinghausen, SC Bettembourg (Luxemburg).

Nach der Vorrunde ging es in die beiden Halbfinalspiele. In Gruppe A setzten sich die Kickers Sennestadt mit drei Siegen und einem Unentschieden vor der Heimmannschaft vom TuS Eichholz-Remmighausen (3 Siege, eine Niederlage) durch. In der Gruppe B zogen als Gruppenerster der SC Paderborn (3 Siege, 1 Unentschieden) und als Gruppenzweiter der FC Spork Wendlinghausen (2 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage) durch.

Im Halbfinale ergaben sich somit folgende Partien:

Kickers Sennestadt – FC Spork Wendlinghausen sowie SC Paderborn – TuS Eichholz Remmighausen. Im ersten Halbfinale setzte sich Mannschaft mit einem knappen 1-0 Sieg gegen die Kickers aus Sennestadt durch. Im zweiten Halbfinale gewann der SC Paderborn knapp mit 2-1 gegen den Titelverteidiger aus dem letzten Jahr, TuS Eichholz-Remmighausen.

Im kleinen Finale (Spiel um Platz 3) einigten sich die Kickers und der TuS auf ein Neunmeterschießen. Leider konnte der etatmäßige Torwart vom TuS (Ralf „Luki“ Lukas“) verletzungsbedingt das Tor nicht mehr hüten. Dafür sprang Marc „Sturmtank“ Junker ein. Und er machte seine Sache hervorragend! Mit drei gehaltenen Neunmetern wurde er zum „Aushilfstorwart des Turniers“ und heißt ab nun nur noch „Katze“! Alle Schützen des TuS trafen ins Eckige, sodass der TuS am Ende mit 3-0 das Neunmeterschießen gewann und sich den 3. Platz sicherte.

Im „großen“ Finale (Spiel um Platz 1) standen sich der SC Paderborn und der FC Spork Wendlinghausen gegenüber und es stand nach der regulären Spielzeit von 12 Minuten 0 – 0. Das Neunmeterschießen sollte also entscheiden welches Team den Harald-Husemann-Gedächtnispokal und die 100 EUR Siegprämie mit nach Hause nehmen sollte. Schlussendlich hatten die Alten Herren vom SC Paderborn ein wenig mehr Glück und gewannen das Neunmeterschießen mit 3-1. Insgesamt hat der SC das Turnier verdient gewonnen und wir gratulieren recht herzlich zu diesem Turniererfolg!

Ein herzlicher Dank geht an unseren Turnierleiter, Carsten Schäfer, und seinen Helfern, den teilnehmenden Mannschaften und ein ganz besonderer Dank geht an die beiden Mannschaften aus Luxemburg die wohl die weiteste Anreise hatten und am Abend im Festzelt zeigten, dass sie nicht nur gut Fußball spielen können ;O)…

Im Großen und Ganzen war es wiedermal ein schönes, spannendes Turnier bei dem es einige packende Duelle und ein spannendes Finale gegeben hat. Den Zuschauern wurden spannende und torreiche Spiele geboten. Wir würden uns freuen, wenn alle Mannschaften im nächsten Jahr wieder dabei wären. Termin könnt Ihr Euch schon einmal vormerken: Samstag, 01.09.2018.

Zur Vervollständigung hier noch das Gesamtklassement vom diesjährigen Turnier:

1. SC Paderborn

2. FC Spork Wendlinghausen

3. TuS Eichholz-Remmighausen

4. Kickers Sennestadt

5. SC Bettembourg

6. DJK Paderborn

7. FC Nörtzingen

8. Post-TSV Detmold

9. SV Diestelbruch-Mosebeck

10. SV Steinheim

Bericht
Dirk Rose – TuS Eichholz-Remmighausen e.V. – Alte Herren