Erste verliert Schlammschlacht

Gestern stand für unsere Erste Mannschaft ein Auswärtsspiel auf dem Programmplan. Trotz dem schlechten Wetter der letzten Tage sollte auf Rasen gespielt werden. Alle fragten sich, wie bei diesen Bedingungen ein ordentliches Spiel ablaufen sollte. Aber alle Bedenken waren nutzlos, der Schiedsrichter pfiff die Partie an und es entwickelte sich ein Spiel, welches mit Fußball nicht mehr viel zutun hatte. Man hatte mehr mit dem eigenen Stand zu kämpfen, als mit dem Spielgerät oder dem Gegenspieler. Obwohl die Bedingungen nich optimal waren, ging die Erste mit 0:1 in Führung. Doch diese Führung glich der Gastgeber durch einen sehr fragwürdigen Elfmeter noch vor der Halbzeitpause aus. Nach der Pause fiel dann direkt das 2:1 für die Hausherren. Als es wenig später sogar 3:1 stand, glaubten nicht mehr viele an einen Punktgewinn und trotzdem kämpfte die gesamte Mannschaft hervorragend weiter. Hierbei muss man erwähnen, dass der Zustand des Platzes bei quasi jedem Tor  die Situation für alle Spieler wesentlich erschwerte und einige Tore bei normalen Platzbedingungen vermutlich überhaupt nicht gefallen wären. Mit einem direkten Freistoßtreffer stellte Jan Eskuchen dann noch einmal den Anschluss her.

Jan erzielte den 3:2 Anschlusstreffer

Aber das Glück war heute einfach nicht auf Eichholzer Seite. Fast jeder Abpraller fiel vor die Füße der Gastgeber und diese Chancen nutzten die Spieler der SG Brakelsiek/Wöbbel eiskalt. Am Ende geht das Spiel mit 5:2 allerdings deutlich zu hoch verloren.

Fazit: Trotz viel Kampf und Motivation war auf diesem Geläuf kein ansehnliches Fußballspiel möglich. Viele Versuche blieben im wahrsten Sinne des Wortes im Ansatz stecken! Die Niederlage hätte mit ein wenig mehr Glück verhindert werden können.

Torschützen:
Mikail Demir 0:1 (6′)
Jan Eskuchen 3:2 (72′)