Der Knoten platzt.

Der Start nach der Winterpause stand im Schatten einer „Ergebniskrise“. Zwei starke Auftritte lagen hinter unserer 1. Senioren und doch war das Punktekonto nicht gewachsen. Nach dem unglücklichen 1:2 gegen den SV HW Falkenhagen unter wirklich schwierigen Wetterbedingungen und der 2:4 Niederlage gegen den BSV Müssen hingen die Köpfe doch recht tief.Der letzte Sieg in einem Pflichtspiel datiert sich auf den 11.11 gegen Klüt-Wahmbeck, Auswärts warteten wir bereits seit Oktober auf einen Erfolg.

Dazu standen heute nur 13 fitte Spieler dem Trainerteam Hosch/Barkowski zur Verfügung. Darunter leider kein Torhüter. Optimistisch gingen also eher die Gegner in das Spiel am heutigen Sonntag.

Fynn heute bärenstark auf der rechten Bahn.

Zur Halbzeit rieben sich die Anwesenden dann die Augen. Unsere Grün-Weißen spielten furios auf. Die Kette stand sicher und vorne wurde Chance um Chance herausgespielt. Nur der Abschluss war noch nicht da. Kurz nach Wiederanpfiff dann aber der Doppelschlag. Jannik eroberte gegen den letzten Mann den Ball und war dann nicht zu halten. Der Knoten war geplatzt. Anschließend Mirko über links freigespielt in Abschlussposition.

2:0 nach 55 Minuten. 

In der 77. Minute dann noch ein plumper Schubser in den Rücken von Röhl. Der fällige Elfmeter wurde trocken verwandelt. Durch eine Unachtsamkeit kam CSL noch auf 3:1 heran. Die letzten 10 Minuten waren geprägt von hartem Verteidigen und giftigen Kontern, die aber nicht genutzt wurden. Tim K. blieb bei seiner Premiere zwischen den Pfosten fehlerfrei!

Nach dem Abpfiff war die Freude riesengroß. Die ersten Punkte des Jahres sind im Sack.

Nächste Woche sind die Sportfreunde aus Oesterholz-Kohlstädt zu Gast und damit das nächste Topteam.

 

Tore:

53. 1:0 Jannik

55. 2:0 Mirko

77. 3:0 Jannik

81. 3:1 Jonas Peters