Mädels international! Juniorinnen Mini-WM Bremen

Von langer Hand geplant und am Pfingstwochenende realisiert. Schon zu Saisonbeginn im Spätsommer 2018 kam die Idee auf, ein großes Event zum Saisonausklang in Angriff zu nehmen. Nicht lange gefackelt meldete sich der TuS noch im September zum internationalen Turnier; Juniorinnen Mini-WM U15 in Bremen an. Die Realisierung der Turnierteilnahme als Event über drei Tage erfordert ein hohes Maß an Planungs- und Vorbereitungsaktivitäten. Fast wie von selbst bildete sich ein „Organisations-Komitee“, welches die Herausforderung annahm und in die Tat umsetzte. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an das gesamte „Orga-Team“:  Andreas Suermann als Initiator, den Coaches Naroz und Julia, sowie die großartige Elterngemeinschaft mit ihren Familien und Freunden.

Anspannung bei den Wechselspielerinnen an der Linie – Betreuer und Orga-Team stehen zur Seite

   

Bis auf wenige Ausnahmen machte sich der komplette Juniorinnenkader mit großer Anhängerschaft aus Familien- und Freundeskreis schon am Freitag auf die Reise nach Bremen. Die Ankunft und der freundliche Empfang auf der erstklassigen Sportanlage in Bremen Arsten, sowie der anschließende Check-In im Hotel machten Lust auf mehr. Einige stießen noch am Samstag dazu, sodass eine insgesamt 46 -köpfige (!), Grün-Weiße, Juniorinnen-Fußball-Verzückte (-verrückte 😆 ) Delegation den TuS Eichholz-Remmighausen repräsentierte.

Der Turnierplan sah vor, dass in vier Vierergruppen zu spielen war. In der Gruppe D stellte der TuS das „Team Jamaika“.

Fertigmachen zum Jubeln! Die Flagge wird gehisst… auch ne Herausforderung bei diesem Wind 

Das „Team Niederlande“ wurde vom Ausrichter nicht nur so benannt, es stammt auch aus den Niederlanden. Der VV OSC aus Nijmegen reiste mit zwei U15 Mädel-Mannschaften an; die Erste stellte in der Gruppe B das „Team China“. Die Zweite Mannschaft des VV OSC Nijmegen war somit eine echte internationale Herausforderung für den TuS. Den TSV Schwaben Augsburg, vom Ausrichter „Team Kamerun“ benannt, schreckte auch die weiteste Anreise (ca. 700 Kilometer) aller Mannschaften nicht davor zurück, an diesem internationalen Turnier teilnehmen zu können. Komplettiert wurde die Gruppe D mit „Team Australien“, auf das aus redaktionellen Gründen (Bravo Grün-Weiß für die fußballerische Leistung in diesen Partien! 😎 Dank an die Unparteiischen dieser Begegnungen) nicht weiter eingegangen wird.

Die Eichholzer Anhängerschaft musste auch einiges an weiteren Herausforderungen in Kauf nehmen. Da war zum Beispiel die alles entscheidende Frage nach der richtigen Kleidung… am Samstag gab es „herbstliche“ Temperaturen mit kaltem Wind und gegen Abend sogar noch leichte Regenschauer.

Abendliches Schnitzelbuffet in Oyten und das anschließende gemütliche Beisammensein in der Hotellobby entschädigten dafür auf ganzer Linie.

Stimmung in der Hotellobby

Am Sonntag durfte ausgeschlafen werden, da erst um 12:30 Uhr die nächste Partie auf dem Plan stand.

Shake-Hands für Gemeinschaft, Team und mannschaftliche Geschlossenheit

 

Sportlich boten die Eichholzer Mädels klasse Spiele mit ansprechenden und überzeugenden Leistungen.

Schwerstarbeit für die Eichholzer Defensive – Turniersieger Kamerun fordert den TuS

Für eine vordere Platzierung in der Endabrechnung reichte es leider nicht.

Wie groß die Herausforderung für den TuS war, stellte sich am Ende des Turnieres in besonderer Form heraus:  Vorrunden Gruppengegner Kamerun holte sich überzeugend und ungefährdet den Turniersieg.

Herzliche Gratulation an TSV Schwaben Augsburg

Gruppengegner Niederlande belegte Rang drei. In jeder der anderen Vorrundengruppe wäre ein Weiterkommen in die vorderen Platzierungen machbarer gewesen.  

Ein großes Lob geht auch an den Ausrichter und Veranstalter Ballfreunde, Spezialisten für internationale Turnierorganisation. Die gesamte Veranstaltungsorganisation mit hervorragendem Catering und großem Rahmenprogramm sind sicher als voller Erfolg zu bezeichnen.

Getreu dem TuS-Motto: Fußball fängt mit Gemeinschaft an, sorgten damit alle zusammen – als Team und Gemeinschaft für ein aufregendes und unvergessliches Saisonhighlight.  

Eine kleine Bilderserie in 4 Teilen zum Event ist online: 

Klick für Teil 1 😉

Klick für Teil 2 😉       Klick für Teil 3 😉      Klick für Teil 4 😉