C-Juniorinnen ungeschlagen beim Beyer´s Girls Cup in Ahlen

Zum diesjährigen Abschluss der Hallensaison startete am Valentinstag ein Marathon Turnierwochenende für die Juniorinnen. Bereits um 17:30 Uhr begann der Beyer´s Girls Cup 2020, ausgerichtet von Rot Weiß Ahlen. Quasi kurz nach Schulschluss am Freitag machte sich Andreas Suermann mit 6 Mädels auf die weite Reise nach Ahlen. Eine äußerst ausgeglichene 5er Gruppe bot Spannung bis zum letzten Vorrundenspiel. Dem 0:0 im Auftaktspiel gegen Warendorfer SU2 folgte ein 3:0 gegen den SV Rinkerode2. In dieser Partie zeigten die Grün-Weißen ihre Kämpferqualitäten, ein 1:3 Rückstand konnte in der letzten Spielminute zum verdienten Remis ausgeglichen werden. Nach wiederum einer Stunde Pause besiegte der TuS die JSG Unna Billmerich mit 2:1. Im letzten Vorrundenspiel ging es gegen Gastgeber Rot Weiss Ahlen1. Aufgrund der vorherigen knappen Ergebnisse innerhalb dieser Gruppe, musste ein Sieg her, oder mindestens ein Unentschieden mit 3:3; bei einem 2:2 hätte ein Neun Meter Schießen gegen Rinkerode 2 über Platz 2 entschieden. Auch die Gastgeberinnen durften nicht verlieren, wollten sie die Finalspiele erreichen. In der packenden Partie ging Rot Weiß in Führung. Grün-Weiß ließ sich erwartungsgemäß davon nicht beeindrucken und übernahm die Spielkontrolle. Hochverdient erzielte Jule den Ausgleich. Dem Eichholzer Fanblock, an diesem Freitagabend lediglich besetzt mit der Presseabteilung des TuS, schloss sich ein wenig JuFu-Cup Sieger SC Bielefeld an. Nach je einem Sieg und einem Remis, sowie zwei Niederlagen in der Vorrundengruppe A konnte sich der SC Bielefeld leider ebenfalls nicht für die Finalrunde qualifizieren. Nach dem Ausgleich machte Grün-Weiß mächtig Druck und warf alles nach vorne, hatte eindeutig mehr vom Spiel und auch die besseren Torchancen. Mit viel Glück und lautstarke Unterstützung von den Rängen retteten die Einheimischen schließlich das Remis ins Ziel. Platz 1 mit zwei Siegen und zwei Remis ging somit an die Mädels vom Ausrichter Rot Weiss Ahlen1. Für den 2. Platz in dieser Vorrundengruppe mussten alle Vergleichsmöglichkeiten zugezogen werden. Mit 6 Punkten erreichte der SV Rinkerode2 nach einem Sieg und 3 Remis ein Torverhältnis von 7:6. Da der TuS ebenfalls 6 Punkte nach einem Dreier und drei Unentschieden erspielte, entschied zuerst die Tordifferenz über den zweiten Halbfinalplatz. Für Eichholz stand ein Torverhältnis von 6:5 im Tableau, also ebenfalls eine Differenz von +1. Entsprechend der Turnierbestimmungen entschied bei der gleichen Tordifferenz das mehr geschossene Tor zugunsten des SV Rinkerode2. Coach Andreas war trotz des verpassten Halbfinaleinzugs mit den Leistungen seiner Mannschaft hoch zufrieden und zog nach viel Lob für sein Team ein positives Turnierfazit. Ohne Niederlage in einem so engen Turnier als Vorrundengruppen-Dritter die Heimreise antreten zu müssen ist schon bitter. Aber es hatte auch was Gutes: es stand ja noch die lange Rückreise an… zudem schon am Samstag Nachmittag das nächste und damit vorletzte Hallenturnier in Enger auf dem Plan…

Ein tolles Turnier, Gratulationen an Sieger und Platzierte und ein großes Lob an Rot Weiss Ahlen für die Ausrichtung des Turniers. 

Hier gibt´s ein paar Bilder aus Ahlen: Klick 😉