Rang 3 in Enger – Juniorinnen auf Tuchfühlung mit Hannover 96

Der Samstag, Tag 2 des dreitägigen Turniermarathons der Juniorinnen führte die C-Juniorinnen nach Enger. Dort traf der TuS gleich im ersten Spiel der Gruppe B auf JuFu-Cup Sieger SC Bielefeld, anschließend auf die JSG Lindhorst und auf Topfavorit Hannover 96. Angesichts der Auslosung sahen die vielen Fans in der Halle die fußballerischen Highlights vornehmlich bereits in der Vorrundengruppe B. Der extrem dünn besetzte Grün-Weiße Fanblock am Vorabend in Ahlen sollte dann doch die Ausnahme bleiben. Zusätzlich zu den ständigen Begleitern der Eichholzer Mädels gesellte sich quasi ein zweites Fanlager. Die Spieler der F-Jugend und deren große Anhängerschar machten sich lautstark mit „Eichholz-Eichholz-Rufen“ bemerkbar. Gleich zu Beginn der Partie gegen den SC Bielefeld schallten die Eichholz-Rufe ins Feld hinein. Mit zwei Blitztoren ging Grün-Weiß schnell in Führung und ließ den SC gar nicht erst in Fahrt kommen. Danach schwebten die Eichholzer Mädels auf der Grün-Weißen Welle und holten den ersten Dreier für die Tabelle. Für die tolle Unterstützung bedankten sich die Mädels bei der F-Jugend, die sich anschließend auf den Heimweg machte. Die Partie gegen die JSG Lindhorst konnte ebenfalls siegreich gestaltet werden. Der SC Bielefeld machte ein klasse Spiel gegen Hannover 96, hielt die Partie lange offen und musste schließlich doch in eine knappe Niederlage einwilligen. Auch diese Partie begeisterte die Fans auf den Rängen. Wer nun erwartete, dass der TuS gegen den haushohen Favoriten aus der Halle geschossen wird, irrte gewaltig. In einer begeisternden Begegnung glänzte die TuS-Defensive bei den wenigen aber gut vorgetragenen 96er Angriffen. Kontrolliert und abwartend dazu hoch konzentriert ließen die 96er den Ball durch die eigenen Reihen laufen. Dennoch ergaben sich für den TuS auch Wege nach vorne, ein möglicher Führungstreffer wollte den Eichholzerinnen aber nicht gelingen. Auf der anderen Seite nutzten die diszipliniert spielenden 96er eine kleine Aufmerksamkeit im Mittelfeld. Beim Flachschuss aus zentraler Position war Jannika, die zuvor glänzend parierte chancenlos. Nach einer packenden und mitreißenden Partie mussten die Eichholzer Mädels den Hannoveranerinnen zum knappen, aber letztlich verdienten 1:0-Sieg gratulieren. Erwartungsgemäß und deutlich besiegte Hannover 96 im Finale den SC Enger, der in Gruppe A den ersten Platz erreichte. Das kleine Finale um Platz 3 bestritten die Vorrunden-Zweiten, Eichholz und TSG Burg Gretesch. Erfreulicher Weise konnte der TuS hier seine kleine Negativserie beenden… die Entscheidung im 9 Meterschießen mit dem Ausgang für Grün-Weiß bot dann doch noch einen versöhnlichen Abschluss. Bei den knappen Entscheidungen/Ergebnissen hatte der TuS zuletzt das Nachsehen, dieses Mal das Quäntchen Glück auf seiner Seite. Dazu meisterte Jannika zwei der Schüsse bravourös, konnte die scharf geschossenen Bälle sogar festhalten.

Siegerehrung:

Platz 3:

Für einige der Mädels folgt am Sonntag der dritte Turniertag des Marathons, das B-Juniorinnen Turnier in Barntrup.

Bilder und Szenen aus Enger: Klick 😉