Die 1.Mannschaft wird von der Leine gelassen – Heimsieg gegen SG Sabbenhausen-Elbrinxen

Eine lange Winterpausen mit erfolgreichem LZ-Cup und vielen Testspielen liegt hinter uns. Bereits in der letzten Woche machten sich unsere Männer warm und auf der anderen Hälfte liefen die letzten Vorbereitungen auf Seiten der SG SA-EL. In strömenden Regen fieberten alle Spieler auf den Rückrundenstart hin. Dann entschied sich der diensthabende Schiedsrichter diesen Spiel nicht anzupfeifen und so mussten die Gäste die lange Heimreise unverrichteter Dinge antreten. Wie es der Zufall so will ergab sich aber an diesem Wochenende die Situation das sowohl unser Spiel gegen den Blomberger SV 2 nicht stattfinden konnte, noch das Duell der SG gegen Hakedahl. Also trafen sich die beiden Mannschaften zum Versuch 2. Unseren Farben fehlten dabei leider die beiden besten Torschützen dieser Saison.

Die taktische Ansage vor dem Spiel war recht einfach und deutlich: Dominiert das Spiel! Haltet den Ball und drückt den Gegner bis zum eigenen Tor zurück. Unser Kapitän Jan Eskuchen rückte aus dem Mittelfeld zurück in die Innenverteidigung neben Tim Werner, da dessen üblicher Partner Christian Herr fehlte. Flankiert vom unermüdlichen Mirko Röhl auf der einen und Neuzugang/Rückkehrer Marcel Wagner auf der anderen Seite. Im Mittelfeld sollte Marco Barkowski neben Tarek Renusch und Fabian Schramm für die körperliche Robustheit sorgen. Die gefürchtete Angriffsreihe in grün-weiß war dagegen komplett neu formiert. Die beiden weiteren Neuzugänge / Rückkehrer Jan Lukas und Noel Krumme sorgen für Gefahr über die Außenbahn, während Stefan Fleer heute als Wandspieler in der Spitze fungieren sollte. Besonderes Augenmerk gilt wie in jedem Spiel gegen die SG einem der besten Torjäger der Liga. Kai Gast hat auch in dieser Saison bereits 16 mal geknipst und eben auch 3 mal im Hinspiel.

Zu ungewohnter Anstoßzeit auf dem heimischen Platz pfiff der Schiedsrichter Manfred Heinrich die Rückrunde an! Noch 13 Spiele bis zum Sommer! Auf geht’s!

Die Marschroute ging auf. Das Ballbesitzpendel schlug deutlich in unsere Richtung und auch die ersten Angriffe konnten gesetzt werden. In den ersten 15 Minuten agierten wir aber zu häufig mit langen Flugbällen hinter die Abwehr, die aber entweder durch den Gegenwind und/oder den Abseitspfiffen des Referees vereitelt wurden. Durch aggressives Gegenpressing konnte allerdings auch die SG unter Kontrolle gehalten werden und die resultierenden  Befreiungsschläge wurden von unserer Abwehr eingesammelt. Mit zunehmender Dauer verflachtes das Spiel etwas sodass es tatsächlich torlos in die Halbzeitpause ging. Ein Zwischenergebnis das man nicht zwangsläufig hätte erwarten können, sind doch in den letzten 7 Duellen immerhin 41 Tore gefallen.

So muss dann 8 Minuten nach Wiederanpfiff eine Standardsituation her. Im Gewusel kommt dann Tarek Renusch an den Ball, schafft es mit einem kleinen Haken in Abschlussposition zu kommen und das „Leder“ im Tor zu versenken. 4 Minuten später folgt der nächste Angriff. Dies mal ist es Marco Barkowski der seine Position im Mittelfeld verlässt und vor dem Tor zum Schuss kommt. So steht es kurz nach der Pause 2:0 für den TuS. Im weiteren Verlauf der Halbzeit ist dann wieder das gewohnte Bild zu sehen. Die Mannschaft von Trainer Tim Hosch kontrolliert den Ball und das Spielgeschehen. So geht es nach einer letzten Drangphase der Gäste dann zum Abpfiff. Durch das 2:0 konnten die ersten 3 Punkte in diesem Jahr eingefahren werden. Durch die anschließende Niederlage von CSL Detmold gegen SuS Lage springen wir auf den zweiten Tabellenplatz.

In der nächsten Woche ist dann der Hakedahler SV auf unserem Platz zu Gast. Diese haben ihr Heimrecht abgegeben damit das Spiel stattfinden kann. Anstoß ist um 15:00. Wer mehr rund um unsere Mannschaft erfahren möchte, dem legen wir unser neues Format „TuS TV“ auf Instagram wärmstens ans Herz!