Doppelpack von Sophie – 3:0 in Borchen

Endlich wieder draußen… unsere C-Juniorinnen reisten in Sollstärke zum SC Borchen. Die auf der herrlichen Kunstrasen-Anlage von RW Alfen ausgetragene Partie bot optimale Bedingungen. Runde 12 Grad Temperatur, trocken und windstill, dazu zwei motivierte Teams…“ Juniorinnenfussball, was willst du mehr?“ Die Zuschauer bekamen von Beginn an eine ansprechende Begegnung zu sehen, in der Grün-Weiß erwartungsgemäß die offensivere Ausrichtung einschlug. Dennoch dauerte es fast eine halbe Stunde, bis der TuS durch ein Eigentor des SC in Führung gehen konnte. Nach einer gefährlichen Ecke bekamen die Blauen den Ball nicht effektiv aus der Gefahrenzone. Stattdessen prallte das Leder vom Knie einer Borchener Abwehrspielerin nicht nur in Richtung SC Kasten, sondern mit einer wahnsinnigen Flugbahn unhaltbar rechts oben in den Knick. Wenig später nahm Sophie einen völlig verunglückten Abstoß zentral vorm Tor sicher an, machte noch ein paar Schritte und schob eiskalt zum 0:2 ein. Nach der Pause mussten sich die Einheimischen etwas einfallen lassen, wollten sie die Punkte nicht frühzeitig aufgeben wollen. Dabei hoffte der SC vielleicht auch auf ein Nachlassen der Kräfte beim TuS, der ja ohne Auswechselmöglichkeit alle Akteurinnen durchspielen lassen musste. Auch die Fans der Gastgeberinnen mussten dann doch mit ansehen, dass Eichholz immer sicherer agierte und hinten so gut wie gar nix zuließ. Nach Wiederanpfiff rollte die Grün-Weiße Welle im Minutentakt in Richtung Borchener Gehäuse. Milena bekam ein blitzsauberes Zuspiel in den Lauf gespielt, legte den Ball flach an der herauslaufenden SC-Fängerin vorbei. Im Eichholzer Fanblock sah man den Ball schon drin, doch er rollte gegen den rechten Pfosten. Mittelstürmerin Sophie schaltete am schnellsten, vollendete per Abstauber. Jetzt durfte auch im Grün-Weißen Lager gejubelt werden. Mit ihrem zweiten Treffer sorgte Sophie auch für eine frühzeitige Vorentscheidung. Im weiteren Verlauf der Begegnung machte sich ein wenig Resignation bei den Gastgeberinnen angesichts des frühen 0:3 bemerkbar. Dennoch suchte auch der SC weiter nach offensiven Lösungen. Keeper Jannika musste heute nur einmal richtig eingreifen, ansonsten bereinigten ihre Vorderleute die Angriffsbemühungen des SC Borchen. Die Eichholzer Fans konnten noch einige schöne Angriffe ihrer Mannschaft genießen, ein weiterer Treffer wollte jedoch nicht mehr gelingen. Der gute Schiedsrichter beendete die faire Partie, anschließend freundschaftliches Abklatschen der Teams auf dem Feld. Nach einer souveränen Mannschaftsleistung und ohne Schnörkel gewann der TuS verdient mit 3:0. Am kommenden Freitag Abend erwarten die Eichholzer Mädels SJC Höveliege. Anstoss in Remmighausen um 18:30 Uhr. Hier gibt´s ein paar Bilder aus Borchen: Klick 😉