Erstes Spiel-Erster Treffer! Super Debüt von Salome Dück beim 9:1 in Varensell

Ziemlich genau in der Mitte zwischen Gütersloh und Rietberg liegt der Ort Varensell. Die Fußballmädels des SC Grün-Weiß Varensell empfingen den TuS bei strahlendem Sonnenschein auf der herrlichen Naturrasenanlage. Die Eichholzer Mädels konnten wieder den erwartet großen Anhang mobilisieren und starteten furios in die Begegnung. Die schnelle Eichholzer Führung durch Sophia konnte der SC Grün-Weiß schnell egalisieren. Unbeeindruckt vom Gegentreffer erspielte sich der TuS klare Vorteile und nutzte die sich bietenden Chancen. Ein fulminanter Distanzschuss von Friederike brachte die erneute Führung. Ein Zweierpack von Capitano Madleen, ein Treffer von Jule und es stand schon zur Halbzeit 1:5. Mit diesem mehr als komfortablen Vorsprung wurden die Seiten gewechselt. In der Pause konnten sich die zahlreichen Zuschauer am Büdchen stärken. Der Becher Kaffee und die heißen Waffeln kamen bei den herbstlichen Temperaturen gut an. Auch wenn die Partie schon vorentschieden schien, zeigten die Einheimischen Moral und versuchten ihrerseits auch zu Treffern zu kommen. Schon vor der Pause zeigte sich der SC mit langen Bällen gefährlich und ärgerte die TuS-Defensive einige Male. Zur Freude der Eichholzer Fans ließen sich die Lipperinnen nicht noch einmal wie beim 1:1 überrumpeln. Ganz im Gegenteil, das Spiel in die Offensive wurde weiter forciert. Kurz nach Wiederanpfiff netzte Madleen zum 1:6 ein. Den Blitzstart in die zweite Halbzeit hatten einige der Eichholzer Fans nicht einmal mitbekommen, da sie sich noch auf dem Wege vom Büdchen zum Platz befanden. Mit dem 1:7 trug sich Debütantin Salome mit einem herrlichen Treffer gleich in ihrem ersten Spiel im Eichholzer Dress in die Torschützenliste ein. Zum Leidwesen aller Anwesenden sollten auch die Wetter Apps Recht behalten. Stürmischer Wind brachte dunkle Wolken und der angekündigte Regen setzte ein. Der TuS ließ sich davon nicht beeindrucken und setzte die Einheimischen weitestgehend in ihrer eigenen Hälfte fest. Dass Freddi nicht nur Distanzschuss kann, stellte sie beim 1:8 unter Beweis. Über die linke Seite mit zwei präzisen Doppelpässen freigespielt zog sie in den 16er ein. Noch drei Schritte auf die SC-Fängerin zugestürmt, vollendete sie mit einem satten Schuss aus etwa 8 Metern Torentfernung zum 1:8. Den Schlusspunkt setzte Madleen mit ihrem vierten Treffer an diesem Tage. Sophie wurde mit einem langen Ball auf die rechte Seite geschickt. Fast an der Grundlinie konnte sie ihre Gegenspielerin abschütteln und das Leder zurück an den 16er legen. Madleen nahm den Ball mit und hämmerte die Murmel mit der Picke in den linken Winkel. Am Ende hieß es 1:9 und es gab zurecht viel Lob aus der Eichholzer Betreuerecke. Ein Spiel in dem sich die souveränen Eichholzer Mädels auch mit reichlich Treffern belohnen konnten. Das Duell der beiden ungeschlagen Temas der Liga steht nach den Herbstferien an. Auf dem Naturrasen in Rietberg gastiert der TuS beim SV Schwarz-Gelb-Bokel. Ein paar Bilder vom Samstag gibt´s hier: Klick 😉