Der TuS verlängert die Zusammenarbeit mit dem erfolgreichen Trainerteam der 1. Mannschaft

Mit großer Freude durfte die grün-weiße TuS-Familie die Leistungen verfolgen die unsere 1.Mannschaft in den letzten Jahren verfolgen. So zeigt die Leistungskurve seit Übername des Trainerteams Hosch/Barkowski steil nach oben. In der verkürzten Saison 2019/2020 gelang der Aufstieg in das Kreisoberhaus und das absolut leistungsgerecht und verdient.
 
Ebenso große Freude macht uns also die Mitteilung das wir die Verträge mit dem Trainerteam Hosch/Barkowski vorzeitig verlängert haben. Ein so motiviertes und qualifiziertes Trainerteam unterstützt den eingeschlagenen Weg der sportlichen Führung enorm. Ein zweiköpfiges Trainerteam jeweils mit B-Lizenz unterstreicht unsere langfristige Ambitionen.
 
Dies beton auch Fußball-Obmann Mohamed Ben Ayed: 
 
Unser Trainerteam macht extrem gute Arbeit. Der oberste Grundsatz den wir uns als sportliche Führung gegeben haben lautet  „Gute Arbeit muss belohnt werden!“
Tim Hosch und Marco Barkowski arbeiten sehr hart auf und neben dem Platz. Für uns gibt es keinen Grund mit den beiden nicht zu verlängern, ganz im Gegenteil.  Wir, der TuS Eichholz-Remmighausen wollen weiter mit dem jungen Trainerteam weiter unsere Ziele verfolgen. Wir sind auf einem sehr guten Weg. Die junge Mannschaft entwickelt sich stetig und daran wollen wir weiter gemeinsam arbeiten. 
 
In die gleiche Kerbe schlägt auch das Trainerteam Hosch/Barkowski:
 
Die Vertragsverlängerung stand für mich eigentlich zu keinem Zeitpunkt in Frage: Wir sind gemeinsam nach einer gefühlten Ewigkeit zurück in das Kreisoberhaus aufgestiegen, haben eine sehr junge und talentierte Mannschaft und der Verein modernisiert sich stetig weiter, was sich ab Sommer auch mit dem neuen Kunstrasenplatz und dem erneuerten Vereinsheim abbildet. Sportlich genießen mein Co-Trainer und ich das vollste Vertrauen und arbeiten eng mit der sportlichen Führung um Mo Ben-Ayed zusammen. Sportlich werden wir den eingeschlagenen – leistungsorientierten – Weg weitergehen. Dazu möchten wir insbesondere jungen Spielern weiter schnell Verantwortung und Spielzeit übertragen und die Mannschaft mit modernen Tools und Methoden taktisch und spielerisch weiterentwickeln. Wir verfügen beide über die B-Lizenz, einen sportwissenschaftlichen Hintergrund und eine große Portion Leidenschaft für den Trainer-Beruf. Innerhalb des Trainerteams waren wir uns schnell einig, dass wir mit der bereits etablierten Kompetenzverteilung weiter machen wollen, um den Verein mittelfristig in der A-Liga zu etablieren. Marco Barkowski ist neben der Funktion als Co-Trainer auch ein wichtiges Sprachrohr als Spieler auf dem Platz und durch seine jahrelange Erfahrung im Jugendbereich ein Schlüsselelement bei dem Transfer von Jugend- zu Senioren-Spielklasse.