6:0 gegen BW Paderborn! Frauen verdienen sich ersten Dreier

Na bitte! Geduld und kontinuierliches Arbeiten, wie es das Trainerteam fordert, werden endlich belohnt. In allen bisherigen Partien überzeugten die Grün-Weißen mit Einsatz, Laufbereitschaft und vorbildlichem Engagement. Dennoch gingen die Punkte bislang an die jeweiligen Gegner. Gegen SF BW Paderborn platzte endlich der Knoten. Vom Start weg agierten die Eichholzer Frauen sehr offensiv. Paderborn hatte mit dem hohen Pressing des TuS Probleme. In der 6ten Minute preschte Jule über die rechte Seite bis zur Grundlinie durch, und legte perfekt an den Elfmeterpunkt zurück. Alexa fackelte nicht lange und schoss sicher zum 1:0 ein. Eichholz machte weiter Druck und erspielte sich einige sehenswerte Angriffe. Das beruhigende zweite Tor wollte zunächst nicht gelingen. In der 36sten Minute tankte sich Xenia über rechts außen durch und zog fast ungehindert in den 16er. Die von den Meisten erwartete Flanke oder der Rückpass blieb aus. Stattdessen überraschte Xenia die Paderborner Fängerin mit einem Schuss aufs Tor. Aus spitzem Winkel zirkelte sie das Leder zum 2:0 in die gegnerischen Maschen. Begeisterung und lautstarke Unterstützung aus dem Eichholzer Fanblock beflügelten den TuS.  Nur wenige Minuten später packte Alexa das 3 zu Null drauf. Noch fünf Minuten im ersten Durchgang, die Eichholzer Fans feuerten ihr Team weiter an. Eichholz schien sich in einen wahren Rausch zu spielen. Die Gäste aus Paderborn sehnten die Halbzeitpause herbei, um sich ein wenig neu sortieren zu können. Kapitänin Madleen besorgte in Minute 43 per Fernschuss das 4:0. Nach bärenstarken ersten 45 Minuten Offensivfeuerwerk führte der TuS hochverdient und äußerst komfortabel mit 4:0. Wie reagieren die Gäste aus Paderborn? Kann der TuS das hohe Tempo aus dem ersten Durchgang halten? Die Antwort im Kurzformat: Grün-Weiß behielt das Heft in der Hand und ließ den Gegnerinnen kaum Räume für ihr Spiel. Die Defensivabteilung der Eichholzerinnen ließ wenig zu.10 Minuten nach dem Seitenwechsel netzte Aliana zum 5:0 ein und sorgte damit für die endgültige Entscheidung. Aus einem Gewühl heraus schoss Celine kurz vor Schluss das 6:0. Wenig später ertönte der Schlusspfiff. Riesenjubel im Eichholzer Lager, ein auch in dieser Höhe verdienter Erfolg. Die ersten Punkte mit einem 6:0-Sieg zu verbuchen, Chapeau Eichholz! Eine schwere Aufgabe erwartet die Grün-Weißen am kommenden Wochenende. Zum Auswärtsspiel bei SF Oesterholz-Kohlstädt I, dem aktuellen Tabellenzweiten wird in Kohlstädt am Sonntag um 13 Uhr angepfiffen. Ein paar Szenen der Partie gegen Paderborn gibt´s hier: Klick 😉