Mit Geduld! 2:0 – Frauen besiegen Oesterholz II

Es war das erwartete Geduldspiel am vergangenen Sonntag. Zum Rückspiel reiste die Zweitvertretung der SF Oesterholz-Kohlstädt an. Nachdem im Hinspiel nahezu 90 % Ballbesitz nicht reichten (die Partie endete 1:2) wollte Grün/Weiß unbedingt die Revanche mit einem Dreier. Coach Naroz forderte gegen die defensiv gut stehenden Oesterholzerinnen Geduld. Es werden sich Torchancen ergeben, diese gilt es besser als im Hinspiel zu nutzen. Eichholz bestimmte die Begegnung, wie erwartet traf Grün/Weiß auf eine konzentriert arbeitende Hintermannschaft der Sportfreunde. In Minute 17 wuchtete Alexa eine Flanke per Kopf aus kurzer Distanz in die Maschen. Nach dem Führungstreffer ergaben sich weitere Möglichkeiten. Die Gäste hingegen sahen ihre erste Priorität in der Defensive. Den Grün/Weißen gelang es nicht, frühzeitig nachzulegen. So wurden mit dem knappen 1:0 die Seiten gewechselt. Die Fans unterstützten ihr Team, welches auch die zweiten 45 Minuten feldüberlegen gestaltete. Wie in der Hinserie war der TuS das dominante Team, Durchschlagskraft im Sturm gegen die vielbeinige konsequente Defensive fehlte allerdings. So ein wenig fürchteten die Fans im Eichholzer Lager dass einer der wenigen, aber gefährlichen Gegenangriffe die Gäste wieder ins Spiel bringen könnten. In der 83ten Minute erlöste Xenia ihr Team mit dem viel umjubelten 2:0. Im 16er aus halbrechter Position hielt sie fast aus dem Stand einfach mal drauf, und netzt flach ein. Die danach verbliebenen Minuten reichten den Gästen nicht mehr. Eichholz gewinnt am Ende hoch verdient mit 2:0 und kann sich für die Hinspiel Niederlage erfolgreich revanchieren. In den Osterwochen finden einige Nachholspiele statt, Eichholz genießt die spielfreie Zeit. Der TuS greift erst wieder am 24. April ein. Anstoß gegen den TSV Wewer ist um 11 Uhr.