Mega Wochenende beim SV Scharrel! B-Juniorinnen und Frauen feiern Saisonabschluss im Saterland

Abschlussfahrt… „Zu Gast bei Freunden“ beim SV Scharrel…

in den vergangenen Jahren ein arg vermisstes Saisonhighlight! Nach einer äußerst guten Frauen Kreisliga Saison und dem Trippel unserer Bezirksligaaufsteigerinnen sollte es in diesem Jahr schon etwas ganz Besonderes zum Jahresabschluss sein. Am Freitag dem letzten Schultag vor den Sommerferien startete die etwa 2,5-stündige Anreise ins Saterland. Navigationsgeräte, Google-Maps und persönliche Ortskenntnisse der Familie Suermann leiteten unseren Vereins Bulli und etliche PKW sicher nach Scharrel. Zwischen Cloppenburg und Leer (Ostfriesland) ist der SV Scharrel beheimatet und richtete an diesem Wochenende die Sportwoche mit 3 Turniertagen und insgesamt ca. 65 Mannschaften aus. Die herrliche Anlage verfügt über 3 Rasenplätze, vorbildlich gepflegte Sanitäreinrichtungen und viel Platz für die Verpflegungsbüdchen. Cafeteria, Cocktailbar, Getränkestand etc. sollten nicht nur von uns weitgereisten aus dem Lippischen stark frequentiert werden. Auf dem angrenzenden Zeltplatz bot der SV zum einen Übernachtungsmöglichkeiten in Großraumzelten, des Weiteren genügend Platz für mitgebrachte Zelte. Wie unser Coach Naroz aus eigener Erfahrung zu berichten weiß, sollten diese allerdings ausreichend gesichert werden . Mitreisende, die sich nicht mit Heringen, Zeltalarmanlagen beschäftigen wollten, konnten sich der „Hotelfraktion“ anschließen. Andreas hatte Übernachtungsmöglichkeiten im Landgasthof Dockemeyer gebucht. Besonders fürsorglich erwiesen sich die Vereinsverantwortlichen auch hinsichtlich der Vereinbarungen mit den Wettergöttern. Temperaturen zwar im oberen Bereich, gerade noch verschmerzbar, aber die zuvor angesagte Starkregenfront verzog sich rechtzeitig. Rahmenbedingungen für großartige Turniertage, wie sie idealer gar nicht hätten sein können. Pünktlich starteten die Frauenmannschaften ins Turnier am Freitagabend. Zahlreiche Fans feuerten ihre Teams an. In packenden Spielen erreichte der TuS einen klaren Sieg und zwei torlose Remis in der 4er Gruppe. Im Halbfinalspiel wussten die Naroz-Schützlinge auch gegen Scharrel trotz riesiger Unterstützung der Einheimischen zu überzeugen. Immer noch ohne Gegentor zog der Tus ins Finale ein. Hier kam es erneut zum Duell mit dem TuS Eversten. Eichholz hatte beim 0:0 im Gruppenspiel noch die klareren Siegchancen, scheiterte aber zu oft an der Fängerin aus Eversten. Im Finale sahen die begeisterten Fans ein ausgeglicheneres Spiel, auch dieses Mal blieb es beim 0:0. Das 11 Meterschießen brachte in der arg fortgeschrittenen Dämmerung die Entscheidung zugunsten des TuS Eversten. Shakehands und Gratulationen vom Tus zum TuS . Eichholz belegte am Ende Rang 2 und blieb abgesehen vom finalen Shoot Out ohne Gegentreffer. Die Party konnte beginnen. Gemeinsam mit den Siegerinnen vom TuS Eversten, den weiteren Turnierteilnehmerinnen und einer riesigen Fangemeinde am Platz wurde ausgiebig gefeiert. Nach einem stimmungsvollen ersten Abend in Scharrel schien die Nacht kurz… Unglaubliche Unterstützung bekam unser Organisationsteam (kurz: Andreas und Sylvia) aus den Reihen der Familie – Vielen Dank an Helga, Monika, Peter, Ulla, Gerd und Sophie, Ihr seid die Besten! Gefühlte 1000 Hände zauberten Frühstück im Hause der Familie Müller. Anschließend machte sich die Eichholzer Delegation auf den Weg zum nahegelegenen Hollener See. Spaß und Erholung am und im Wasser gönnten sich die Eichholzerinnen, bevor um 17 Uhr die B-Juniorinnen ihren Turnierauftritt hatten. Für einige waren die Spiele zugleich der Abschied von den B-Juniorinnen.

Insgesamt sieben Mannschaften spielten in zwei Gruppen. Unsere Gegnerinnen kamen vom SV Bösel, und der JSG Ostfriesenkicker, die mit zwei Teams starteten. Mit drei Siegen sicherten sich die Eichholzer Mädels überlegen den Gruppensieg. Im Halbfinale traf der TuS auf die JSG Thüle/Markhausen. Auch hier wieder nix zu holen für die Gegnerinnen. Für die Eichholzer Fans mit ihren Trommeln gab es reichlich Gelegenheit den TuS lautstark zu repräsentieren. Auch die vielen neutralen Beobachter und Gäste des Sportfests honorierten die Leistung der Grün/Weißen mit viel Beifall. Drückende Überlegenheit des TuS und Durchschlagskraft in der Offensive in allen Partien war unverkennbar. Mannschaftlich geschlossen und mit konstant guten Defensivaktionen arbeitete Eichholz auf allen Positionen. Keeper Jannika meisterte die wenigen Aufgaben mit Bravour. Mehrfach hatte sie sogar die Möglichkeit den einen oder anderen Ausflug auf des Gegners Terrain zu wagen. Einer ihrer präzisen Abschlüsse aus der zweiten Reihe knallte ans Aluminium. Nicht unerwartet dominierten die Eichholzer Mädels auch im Finale gegen die JSG Ostfriesenkicker und holten sich den Turniersieg. Jule bekam den Pokal überreicht, Andreas steckte gerne die verdiente Dusche ein. Mannschaft und Fans feierten gemeinsam. Für Jule, Miray, Nike und Jana war es der letzte Humba im Juniorinnenteam. Klick für Video „Humba“

Wie schon im Frauenturnier blieb der TuS auch im Juniorinnenfeld ohne Gegentreffer. Wenige Meter vis-a-vis bei den Müllers liefen die Vorbereitungen zum gemütlichen gemeinsamen Grillabend. Peter und Gerd kreierten am Grill wahre Meisterwerke. Verschiedene Salate und Beilagen sowie Getränke, natürlich auch Wasser und Cola rundeten den 5-Sterne-Grillabend ab. Mit Musik, Spaß und guter Laune, netten Gesprächen sowie zwischenzeitlichen weiteren Besuchen der Mädels auf dem Festgelände dauerten die Feierlichkeiten bis in die frühen Morgenstunden an. Nach dem Frühstück trat Team Eichholz die Heimreise an. Für ein tierisch gutes Wochenende bedanken sich die Frauen und Juniorinnen mit ihren Fans beim Ausrichter SV Scharrel (hier stellvertretend Adrian Hoadrea). Nochmals ein herzliches Dankeschön an Peter, Moni, Gerd, Ulla und Sophie! Dieser Jahresabschluss wird allen wohl lange im Gedächtnis bleiben. Zumindest bis ins nächste Jahr… gemäß Insiderinformationen (Adrian Hoadrea) laufen die Planungen für das 100jährige Vereinsjubiläum im Juni 2023 bereits.