Kein Sieg zum Geburtstag, 2:4 in Pivitsheide

Zweikampf
Zweikampf

Die Vorzeichen für diese Partie standen nicht gut. Coach Rainer plagt sich seit längerem mit einer starken Grippe herum. Trotzdem begleitete er sein Team heute als Unterstützung. Leider war es nicht möglich, sich mit einem Vorbereitungsspiel auf den Auftakt der Feldsaison einzustellen. So spielte der TuS heute in etwa so, wie Rainer sich fühlt… Völlig saft- und kraftlos sah der TuS gleich in der Anfangsphase der Begegnung dabei zu, wie die Mädels der JSG Pivitsheide Angriff auf Angriff starteten. Schnell geriet der TuS mit 0:2 in Rückstand. Die vielen mitgereisten Fans des TuS ahnten nichts Gutes. Ein wenig Hoffnung brachte der Anschlusstreffer von Tina. Als Marielle gar den Ausgleich erzielte, durften die Eichholzfans auf Besserung hoffen. Leider hat es nicht den erwarteten Ruck gegeben, ganz im Gegenteil: die Gastgeberinnen kontrollierten weiter das Spiel. 10 Minuten vor der Pause der nächste Schreck… aus stark abseitsverdächtiger Position erzielen die Hausherrinnen wieder die Führung.

Abwehrspezialistin Paula
Paula gut geklärt

 Kurz vor dem Seitenwechsel führten wiederum Unaufmerksamkeiten in der Hintermannschaft des TuS zur 4:2-Führung für Pivitsheide. Nach der Pause passierte nicht mehr viel. Der TuS mühte sich, ohne dabei die nötige Aggressivität und Konsequenz in die Aktionen bringen zu können. Fast immer waren die Gegner eher am Ball. Zu zaghaft und ohne die letzte Entschlossenheit, hier das Spiel noch zu wenden, waren die Aktionen des TuS. Etwa Mitte der 2. Halbzeit schien auch der Interimscoach Labbe die Aktivitäten eingestellt zu haben. Zu deprimierend war der bisherige Spielverlauf. Labbe hatte zu diesem Zeitpunkt nicht mehr die Zuversicht, hier mit personellen Wechseln oder internen taktischen Maßnahmen noch die Wende herbeiführen zu können. Heute ging einfach nichts zusammen… 

Rainer
Auch der Kaffee hilft nicht

Der Schlusspfiff des Schiedsrichters erschien wie eine Erlösung. Trotz der 2:4-Niederlage gab es ja doch noch was zu feiern. Jenny verteilte zu ihrem Geburtstag leckere Muffins. Am 9. April wird eine erhebliche Leistungssteigerung erforderlich sein, um gegen den SV Diestelbruch-Mosebeck bestehen zu können.