TuS 08 Brakelsiek feiert Meisterschaft

TuS unterliegt in Brakelsiek 2:3

Ein gutes Spiel zum Saisonabschluss hatte sich Trainer Patrick Werner gewünscht. Immerhin reiste die C-Jugend zum Meisterschaftsaspiranten TuS 08 Brakelsiek.

Schaut in diese Gesichter!
Schaut in diese Gesichter!

Die wiederum hatten gehörigen Respekt vor uns. Leider konnten die Grün-Weißen das nicht 100%ig ausnutzen. Die ersten fünf Minuten konnten gute Ansätze gezeigt werden. Danach übernahmen die Hausherren immer mehr die Initiative. Abstimmungsfehler zwischen Torwart und Hintermannschaft führten zur Führung für Brakelsiek. Trotz der Führung der favorisierten Brakelsieker erspielte sich die Werner-Elf nun Vorteile. Noch vor dem Seitenwechsel konnte Jesse eine gute Flanke per Kopf zum Ausgleich verwerten. Nach der Pause zunächst das gleiche Bild. Mit zunehmender Dauer übernahmen die Brakelsieker nun die Partie. Eine druckvolle Phase von 10 Minuten reichte dem Titelaspiranten zur zwischenzeitlichen 3:1-Führung. Die Vorderleute von Chris konnten in dieser Phase der Partie ihre Gegenspieler leider nicht am Schiessen hindern. Hier sah es nun so aus, als würden die nächsten Tore wie am Fließband fallen.

Intensives Spiel mit viel Kampf
Intensives Spiel mit guten Kampfszenen

Nach den verkorksten 10 Minuten besann sich der TuS wieder aufs Spiel. Eigene Angriffe waren gefragt. Es gelang nun mehr die Gastgeber unter Druck zu setzen. Gute Vorarbeit von Quynh, Jan setzt sich durch und erzielt den Anschlusstreffer – 2:3.

Gute 10 Minuten verblieben noch. Vielleicht fehlte ein wenig die Kraft, oder auch der Glaube an den Erfolg. Den Angriffen fehlte die letzte Konsequenz. Außerdem blieben die Gastgeber immer gefährlich mit Kontern. Mit enormen Laufpensum und seiner Schnelligkeit brachte Meyk auf der rechten Abwehrseite die gegnerischen Stürmer schier zur Verzweiflung.

Meyk schnell - auch mit dem Kopf
Meyk schnell - auch per Kopf

Dreimal konnte er in höchster Not retten, und den einschussbereiten Angreifern das Leder vom Fuß spitzeln. Schwerstarbeit in der TuS-Defensive, um einen höheren Rückstand zu vermeiden war nun angesagt. Leider fehlten nun die Akzente in der Offensive. Pünktlich pfeift der Schiedsrichter die Partie ab. Die Gastgeber, von zahlreichen Fans unterstützt jubelten und lagen sich in den Armen. Die Meisterfeier nahm seinen Lauf. Der TuS konnte an die Superleistung aus dem Hinspiel nicht ganz anknüpfen, zeigte jedoch eine gute Partie zum Ausklang der Serie und gratulierte dem TuS Brakelsiek zur Meisterschaft. Auch Patrick Werner gratulierte den Hausherren, die während der gesamten Partie ihren gehörigen Respekt vor dem TuS nie ablegen konnten; letzten Endes aber verdient gewannen. Ferner lobte er sein Team für eine gute Mannschaftleistung. Da war sicher heute ein Punkt drin, es fehlte jedoch der „letzte Biss“.