Pokalsieg der Fussballfrauen

Am Dienstag mussten die TuS – Damen im “ Krombacher – Pokal “ beim heimstarken SF Oesterholz – Kohlstädt antreten. In diesem Spiel sollten die Spielerinnen ihr Können über volle Distanz zeigen, die bisher nur wenige Spielanteile in den ersten Spielen der Serie hatten. Janine, Kathrin, Marie, Sally und Sarra bekamen vom Trainer eine Pause verordnet, erstmals bildete Neuzugang Viviane Kintzel mit Janine Bewersdorff das Sturmduo.

Schon in den ersten Minuten zeigte sich eine Überlegenheit unserer Damen. Sie legten los wie die Feuerwehr. Das Mittelfeld mit Alisa, die stark aufspielende Antonia und auf der rechten Seite, Rania, übernahmen sofort das Kommando. Abgesichert durch Ani, heute vom Trainer als klassischen 6er aufgestellt, wurde der Gegner mit schnellen Pässen in die Spitze unter Druck gesetzt. Hinten liessen Saya , Corinna, Alex und Maja nichts anbrennen und Helena gab der Abwehr auch die nötige Sicherheit und war bei Pässen in den 16m schnell zur Stelle.

Nach ca. 15 Minuten konnte sich Janine Bewersdorf durchsetzen und hämmerte den Ball mit links in den Winkel zur Führung. Das gab dem Remmighauser Spiel noch mehr Sicherheit und Vivi brachte mit ihren Sturmläufen über rechts die Oesterholzer Abwehr ins schwimmen. Sie war es auch, die einen tollen Pass von Antonia zum 2 : 0 einschob. Damit war der beruhigende Halbzeitstand erreicht.

Es wurde verabredungsgemäss weiter gewechselt. Für Vivi rückte Alisa in den Sturm, Jenni Kemper ging ins Mittelfeld und für Rania kam Debo.

Etwas nachlässig wurde die zweite Halbzeit angegangen. Oesterholz erarbeitete sich einige Chancen und Helena wurde im Tor jetzt öfter geprüft. Noch hielt Libero Saya die Abwehr zusammen. Nach einem Konter war es wiederum Janine, die eine Unsicherheit der gegnerischen Abwehr zum 3 : 0 ausnutzte. War jetzt der Drops gegessen ?

Hatte Corinna bis jetzt die starke Rechtsaussen abgemeldet, verursachte sie kurz danach unglücklichen einen Strafstoss, der aber zum Glück von der Schützin in den Senner Nachthimmel geschossen wurde. Aber Oesterholz liess nicht locker und kam trotzdem zum verdienten Abnschlusstreffer. Nicole Albeke, gerade eingewechselt für Alex, machte die Mitte nicht zu und Helena war bei dem Schuss ins lange Eck machtlos.

Hektisch wurde die letzte viertel Stunde. Einige Foulspiele wurden von dem Schirri Oesterholz zugesprochen. Selbst als Alisa, gelb vorbelastet, gefoult wurde, entschied er für Oesterholz. Da brach doch Hektik an der Aussenlinie aus und Alisa war nah an der roten Karte. Als sie dann wirklich ein harmloses Foul begang, konnte der Schiedsrichter nicht mehr anders und schickte unsere Spielerin vorzeitig zum duschen.

Trotz Unterzahl konnte Jenni noch das 4 : 1 erzielen und zeigte, wie wichtig sie noch im Mittelfeld werden kann.

Alles in allem ein toller Pokalerfolg unserer Frauen. Trainer Burkert freut sich für das kommende Meisterschaftsspiel am Sonntag, wieder gegen Oesterholz um 11 Uhr, aus dem Vollen schöpfen zu können. In der nächsten Pokalrunde gehts auswärts nach Barntrup. Das aber erst im neuen Jahr.