ü60 Lipper auf 110 km Treckingtour

Das TuS AH-Mitglied Erwin Linnebrügge und 3 Begleiter erobern zusammen den Meraner Höhenweg.

Zusammen 258 Lebensjahre
Zusammen 258 Lebensjahre

Die LZ (Lippische Landeszeitung) schrieb dazu u.a., Zitat: „Das muss ihnen erst mal einer nachmachen: Vier rüstige Rentner haben jetzt den Meraner Höhenweg bewältigt. Und das, obwohl sie es gemeinsam immerhin auf ein Lebensalter von 258 Jahren bringen“ Hier aber nun Erwin Linnebrügges Kurzbericht:

Unterwegs
Unterwegs auf dem Höhenweg
Auf geht´s
Auf geht´s

Nach dem Motto „Was lange geplant und besprochen muss jetzt endlich angegangen werden“, traf man sich morgens früh in Horn-Bellenberg, um von dort aus zu einer ca. 850 km Autofahrt auf zu brechen. Zielort war „Dorf Tirol“ bei Meran im italienischen Südtirol.

Andreas Hofer?
Andreas Hofer?
Südtirol
Südtirol

Nach einer ersten Übernachtung und folgender Seilbahnfahrt wurde von Hochmuth aus die Umrundung der Texelgruppe, der berühmte „Meraner Höhenweg“ in Angriff genommen. Dass hieß: 110 km alpine Hochgebirgswanderung mit einem ca. 12 kg schweren Rucksack auf dem Buckel!

Tagesziel
Tagesziel vor Augen
Baumgrenze überschritten
Baumgrenze überschritten

Vielleicht können die eingestellten Bilder ein wenig von der grandiosen Natur vermitteln, die wir erleben durften. Nach 7 Tages-Etappen, die Übernachtungsquartiere waren vorbestellt, trat die Gruppe in körperlich guter Verfassung die Heimreise ins Lipperland an.

Fensterblick
Fensterblick
Fast ist es geschafft!
Fast ist es geschafft!

Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bei meinen Wanderfreunden (Karl-Ernst Albert, Gotthard Rimi und Fritz Trachte) für die gute Kameradschaft und Zusammenarbeit bedanken. Detmold im September 2011 – Erwin Linnebrügge

"Die Vier"
"Die Vier"