Wir machen stetige Fortschritte, das ist guter Fußball

Coach Peter Burkert zeigt sich nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

Jana mit Köpfchen und viel Spielwitz
Jana mit Köpfchen und viel Spielwitz

Die ersten zwanzig Minuten haben wir zwar schwer ins Spiel gefunden, aber dann fielen die Tore aus klasse Kombinationen heraus. Das ist guter Fußball. Weiter so!

Viele faire Zweikämpfe - geschenkt gibt´s nichts
Viele faire Zweikämpfe - geschenkt gibt´s nichts

Das ist sicher jede Menge Motivation für die kommenden Aufgaben in der Kreisliga A. Die Gäste aus Hiddesen, sicher einer der Favoriten in der Kreisliga B, verlangten der Burkert-Elf alles ab. Offensiv gut aufgestellt setzten sie die TuS-Defensive in der Anfangsphase immer wieder unter Druck. Die zunächst fehlende Zuordnung in der Hintermannschaft sorgte für einige Unsicherheiten. Nach einer guten Viertelstunde hatte Kathi ihre Defensive stabilisieren können. Die ersten Angriffe über die schnellen Außen der Grün-Weißen zeigten der Defensivabteilung der Gäste ihre Grenzen auf. Marie konnte nach einer guten Verlagerung des Spiels auf ihre rechte Seite mit einem herrlichen Distanzschuss Sina im Tor zum ersten Mal überwinden. Nur einige Minuten später war Marie die Vorbereiterin für das 2:0. Jana konnte die scharfe Hereingabe von der rechten Seite sicher im Gästetor unterbringen. Beim dritten herrlich herausgespielten Angriff konnte Janine mit einem mustergültigen Zuspiel bedient werden. Auch hier wiederum keine Abwehrchance für Sina. Bis hierher eine fast 100%ige Torchancenauswertung. In der Folge erspielte sich der TuS mehrere gute Torchancen, die dann doch nicht alle verwertet werden konnten, so dass die Quote rapide sank. Trotzdem zeigte der TuS mit Spielfreude schönen Kombinationsfußball. Jana und Janine erhöhten mit ihrem jeweils zweiten Treffer auf 5:0. Eine komplett veränderte Mannschaft auf Seiten des TuS startete in die zweite Halbzeit.

Viele Torraumszenen mit guten Aktionen
Viele Torraumszenen mit guten Aktionen

Die vereinbarten Wechsel störten den Spielfluß der Grün-Weißen nur wenig. Nach schnellen Kombinationen konnte Maja fast zentral vor dem Tor gut freigespielt in Szene gesetzt werden. Doch anstatt selbst zu verwandeln, entschied sie sich für einen genialen Pass- am herausgeeiltem Keeper vorbei- in den Lauf von Alisa, die mit langen Schritten das Leder erwischte und im Tor unterbrachte.

Maja auf Alisa genial gespielt - Alisa trifft zum 4:0
Maja auf Alisa genial gespielt - Alisa trifft zum 4:0

Viel Beifall gab es für diese klasse Aktion. Auch die Gäste kamen noch zu ihrem verdienten Torerfolg. Nach etwa einer Stunde Spielzeit bekam die Hintermannschaft des TuS den Ball nicht aus der Gefahrenzone heraus. Der aus ca. 13 Metern Torentfernung Schuss klatschte an den linken Innenpfosten und landete im Tor. Da gab es für Helena nichts zu halten. Zu Recht verwies sie später darauf, dass die Situation schon vorher hätte bereinigt werden müssen. Im weiteren Verlauf des Spiels schwanden die Kräfte beider Teams doch sichtlich. Besonders spürten die in blau gekleideten Hiddeserinnen dieses, da sie aufgrund einiger verletzungsbedingter Absagen ganz ohne Wechselmöglichkeit antraten. Im Anschluss an die Partie analysierten Trainer und Betreuer die Testspiele in der Vorbereitungsphase. Schon durch den erweiterten Kader ergeben sich viele Möglichkeiten für den TuS. Am kommenden Sonntag startet die Meisterschaft der Kreisliga A mit einem schweren Auswärtsspiel in Lieme.