Heißes Spiel beim FC Lippe Detmold

Sofia, stark im Zweikampf
Sofia, stark im Zweikampf

Auch ohne eine Vielzahl etatmäßiger Stammspielerinnen zeigte das Team von Thomas und Thomas bei brütender Hitze eine souveräne Leistung beim 3:0 in Loßbruch. Die Mannschaft des FC Lippe Detmold sah sich von Beginn an einer spielfreudigen grün-weißen Truppe gegenüber. Mit flotten Angriffen über die schnellen Außen (Romina und Jenny) kam der TuS sofort gefährlich vors Tor.

Lena trifft zur Führung
Lena trifft zur Führung

Bereits in der 2. Spielminute nutzte Lena eine Lücke auf der rechten Angriffsseite und erzielte die Führung. Zahlreiche Angriffe folgten, viele Torraumszenen mit guten Schüssen konnte der mitgereiste Eichholzer Fanblock bestaunen. Jedoch dauerte es bis zur 27. Minute, als Ricarda aus halbrechter Position mit einem strammen Schuss in die lange Ecke der Torhüterin keine Abwehrchance ließ.

Ricarda schießt konzentriert ins lange Eck
Ricarda schießt konzentriert ins lange Eck

Nur 4 Minuten später folgte so etwas wie eine Kopie des 2:0: fast von der gleichen Stelle aus, und wieder unten links in die lange Ecke.

Wie eine Kopie des 2:0 - Ricarda erhöht auf 3:0
Wie eine Kopie des 2:0 - Ricarda erhöht auf 3:0

Annika im TuS-Tor hatte nur wenig zu tun. Nicht zuletzt weil Kapitän Birte in Zusammenarbeit mit Ulrike und Sofia kaum Räume für die Blauen ließ.

Ulrike mit klasse Schußtechnik
Ulrike mit klasse Schußtechnik

Mit dem 0:3 zur Pause waren die Gastgeberinnen sogar noch gut bedient. Da hätte sicher noch der eine oder andere Treffer fallen müssen. Im zweiten Durchgang wurde natürlich munter durchgewechselt. Beiden Mannschaften war die Belastung durch die enorme Hitze sichtlich anzumerken. Ein wenig Abkühlung brachten die an den Seiten postierten Wassereimer. Die Heimmannschaft startete nun vermehrt eigene Angriffe. Bei schnellen Vorstößen zeichnete sich Annika mit hervorragendem Stellungsspiel und auch durch rechtzeitiges Herauslaufen aus. In der Summe blieben die Angriffe des FC Lippe aber weiter eher harmlos. Allerdings mussten Labbe und Thommi auch mit ansehen, wie alle Torchancen im zweiten Durchgang nicht genutzt werden konnten. Bei einigen dieser  hochkarätigen  Chancen rauften sich die TuS-Anhänger die Haare.

Romina setzt zur Flanke an
Romina setzt zur Flanke an

Am Ende blieb es beim verdienten 3:0-Auswärtserfolg für den TuS. Am kommenden Samstag folgt die nächste schwere Aufgabe beim Auswärtsspiel in Heiligenkirchen.