Erinnerungstreffen der ehemaligen Fußballsenioren

Unter diesem Motto versammelten sich die ehemaligen TuS-Fußballsenioren aus den 50er und 60er Jahren auf Einladung von Reinhard Richts am Mittwoch, dem 24. Oktober 2012. Die Idee zu einem „ Ü70“-Treffen kam Reinhard „Kollo“ Spieker und Reinhard Richts beim Festkommers zum 100jährigen Jubiläum des TuS Eichholz-Remmighausen.

v.l.n.r.:  Willi Berghahn, Alois Ostarek, Reinhard Spieker, Friedhelm Kligge, Friedhelm Benning, Reinhard Richts, Hans Gillich
v.l.n.r.:
Willi Berghahn, Alois Ostarek, Reinhard Spieker, Friedhelm Kligge, Friedhelm Benning, Reinhard Richts, Hans Gillich

Die Zeit bringt halt Veränderungen mit sich. Dies wurde deutlich, als bei der Begrüßung Namen und Gesichter zugeordnet werden mussten, besonders bei denen, die sich sehr lange nicht mehr gesehen hatten. Nach dem ersten „Hallo wie geht es Dir denn?“ nahm die Gruppe sehr schnell Betriebstemperatur auf und die Gespräche kamen in Fahrt. Der häufigste Satzanfang bestand aus den Worten ‚Weißt Du noch damals…‘ und ließ die Gruppe wunderbar in Erinnerung schwelgen.

Aufstiegsmannschaft von 1954
Aufstiegsmannschaft von 1954

Die Spieler namentlich von l.n.r: Reinhard Richts, Siegfried Krähe, Günter Husemann, Friedhelm Benning, Rudi Brinkmann, August Sand, Ronald Wieneke, Willi Berghahn, Friedhelm Kligge, Rudi Sand und Alois Ostarek





Die erste Fußballseniorenfahrt 1955 nach Sierksdorf in das heutige Ostseebad ist für die einstigen Teilnehmer noch immer eine der einprägsamsten Veranstaltungen von damals. Für heutige Verhältnisse undenkbar, wurde seinerzeit auf einem Bauernhof Quartier bezogen. Statt 5-Sterne Superior-Hotel und Essen à la Luxusmenü Johann Lafer wurde in Scheunen auf Stroh geschlafen – Männer und Frauen getrennt versteht sich (auch die Ehepaare) – und die regionale kulinarische Spezialität wurde aus Milchkannen serviert: Bohnen und Speck nach norddeutscher Art. Allen hat es trotz, oder wahrscheinlich gerade deswegen, riesigen Spaß bereitet. Abenteuerlich war der Programmpunkt der Reise, den man heute als ‚Event‘ bezeichnet. Eine Fahrt der Männer mit dem Fischerboot von Sierksdorf quer durch die Lübecker Bucht bis Pelzerhaken: Muskelantrieb statt Außenborder. Einzig die hohen Wellen ließen die Besatzung ins Schwitzen kommen.

In fröhlicher Runde zu Gast bei Reinhard Richts
In fröhlicher Runde zu Gast bei Reinhard Richts

Der erste Vorsitzende des TuS, Detlef Wilberg, ließ seine Grüße mit dem Wunsch eines schönen Verlaufs an die Runde übermitteln. In einer stillen Minute wurde den Sportkameraden gedacht, die heute nicht mehr dabei sein konnten. Das Treffen ist auch Dank des hervorragenden Küchenteams Traute Gillich und Marlis Richts in bester Erinnerung geblieben, das für das leibliche Wohl an diesem Tag sorgte. Ein Gruppenbild zur Erinnerung für jeden rundete den ereignisreichen Tag ab – es muss ja nicht das letzte Treffen gewesen sein. Bericht und Fotos: © Volker Richts