0:0 gegen Brakel – zu wenig im Abstiegskampf?

Abstiegskampf pur!
Abstiegskampf pur!

Mit der SpVg Brakel gastierte am heutigen Sonntag ein Team in Remmighausen, gegen das der TuS in der Vergangenheit immer recht gut ausgesehen hatte. In Brakel hatte der TuS nach einer furiosen Partie mit 2:1 punkten können. Ein Dreier würde den Grün-Weißen Luft im Abstiegskampf verschaffen. Erfreulicherweise konnte der TuS eine komplette Mannschaft sogar mit drei Ersatzspielerinnen aufbieten. Sina, die sich im Hinspiel in Brakel ihre schwere Verletzung zugezogen hatte, spielte heute wieder neben Julia im Sturm. Im Tor konnte sich Janine G. erstmals beweisen.

Galatasaray für Celine kein Thema mehr - hier mit vollem Einsatz für den TuS
Galatasaray für Celine kein Thema mehr – hier mit vollem Einsatz für den TuS

Maja, Kathrin, Nicole und Celine komplettierten zudem das Team gegenüber der letzten Partie in Würgassen. Mit Schwung bestimmte der TuS das Geschehen auf dem Feld. Leider konnten die herausgespielten Torchancen nicht genutzt werden.

Sina und Julia - wieder fehlten nur Zentimeter ... Brakels Torfrau packt sicher zu
Sina und Julia – wieder fehlten nur Zentimeter … Brakels Torfrau packt sicher zu

Mehrfach fehlten die letzten Zentimeter, oder der Ball landete in den sicheren Armen der Torfrau. So wurden die Seiten beim Stand von 0:0 gewechselt. Auch im zweiten Durchgang zeigte sich ein ähnliches Bild.

Eichholzer Sturm-Duo hat wieder das Nachsehen
Eichholzer Sturm-Duo hat wieder das Nachsehen

Der TuS überlegen, in der Ausnutzung der wenigen guten Torchancen aber nicht effektiv genug. Die Defensive hingegen ließ kaum eine wirkliche Torchance der Gäste zu.

Maja und Nicole verstärken die Defensive
Maja und Nicole verstärken die Defensive

Zwei, drei gefährliche Szenen nach Eckbällen brachten die Grün-Weißen nicht aus dem Konzept. Mit zunehmender Spieldauer schwanden natürlich die Kräfte. Brakel tat wenig für die eigene Offensive und signalisierte recht früh, dass die mit einem Unentschieden gut leben könnten. Fünf Minuten vor dem Ende der Partie gab es nach einem Handspiel im 16er die Chance per Elfer hier doch noch zum Sieg zu kommen. Aber es sollte einfach nicht sein… Rania semmelte die Kugel über den Kasten. Riesen Jubel auf Seiten der Brakelerinnen. Sicher wäre anhand der Feldüberlegenheit ein Sieg für den TuS auch verdient gewesen, doch blieb es nach den 90 Minuten beim 0:0. Nach dem bereits 6. Unentschieden der Saison, braucht der TuS nun wirklich mal wieder einen Dreier. Ob dieser allerdings am nächsten Spieltag schon möglich ist, muss stark bezweifelt werden: Gastgeber am kommenden Sonntag ist kein Geringerer als der Tabellenführer TSV Sabbenhausen.