Aller Anfang ist schwer

Erste mit glücklichem 2:1 Auftaktsieg

Nach guten Spielen in der Vorbereitung, sowie dem grandiosem Pokalerfolg gegen Schlangen tat sich der TuS im Auftaktspiel sichtlich schwer. Der Post SV Detmold 2 diktierte von Beginn an die Begegnung.

Jasper Diekmann
Jasper Diekmann im Zweikampf

Eine erste Halbzeit mit vielen Unterbrechungen, aber leider wenig Torraumszenen. Kurz nach der Pause erhöhten die Gäste gar noch den Druck und erzielten folgerichtig sogar die Führung. Natürlich musste der TuS nun mehr riskieren, hatte aber weiterhin Probleme im Spielaufbau. Die vielen Ballverluste in der Vorwärtsbewegung, sowie eine gut sortierte Defensive der Gäste beunruhigten auch die zahlreichen TuS-Fans.

Stefan Burkert
Stefan Burkert beim Versuch etwas mehr Ordnung einzufordern

Nach knapp einer Stunde Spielzeit brachte ein kapitaler Schnitzer der Post-Defensive den TuS wieder ins Spiel. Chris schnappte sich einen dieser langen Querpässe vor dem 16er und lief quasi mit dem Leder ins gegnerische Tor. Der sicher etwas überraschende Ausgleich setzte Kräfte beim TuS frei, brachte aber auch ein wenig Verunsicherung ins Spiel der Gäste. In der 85. Spielminute setzte der TuS sogar noch einen drauf: Eine scharfe Hereingabe von der rechten Seite in den Rücken der Abwehr nutzte Jan Eskuchen aus eine Traube von mehreren Spielern heraus und drückte den Ball über die Linie. Riesenjubel, der wenige Minuten später nach dem Schlusspfiff sogar noch getoppt wurde, begleitete die überglücklichen Spieler in die Kabine.
Am kommenden Dienstagabend folgt bereits die nächste Aufgabe: Um 19:30 Uhr gastiert der TuS zum Pokalspiel beim SC DITIB Detmold

Tore:  C. Wessel (57.)zum 1:1, J. Eskuchen (85.) zum 2:1

U. Burkatzky – F. Tcheon – S. Burkert – T. Möller – B. Albert – J. Diekmann – J. Eskuchen – Patrick Keiner – M. Barkowski – D. Klare – C. Wessel – J. Schaper – E. Pippig – N. Menze