B-Juniorinnen Pokalsieger 2013 – Herzliche Gratulation!

Pokalsieger 2013 - TuS Eichholz-Remmighausen
Pokalsieger 2013 – TuS Eichholz-Remmighausen

Hochverdient holen die TuS-Mädchen den Kreispokal der B-Juniorinnen nach Eichholz-Remmighausen. In einem denkwürdigen Finale gegen die Sportfreunde Oesterholz-Kohlstädt bewahrheiteten sich etliche Fußball-Weisheiten. Von Beginn an dominierten die Krüger-Mädels das Spielgeschehen auf dem Platz. Das Spiel kannte nur eine Richtung. Die Defensive der Sportfreunde rückte mehr und mehr in den Mittelpunkt.

Madleen mit Biss - packende, von beiden Seiten fair geführte Zweikämpfe
Madleen mit Biss – packende, von beiden Seiten fair geführte Zweikämpfe

Wie schon vor 14 Tagen im Meisterschaftsspiel bissen sich die Grünen zunächst die Zähne aus. Angriff über Angriff rollte auf den Kasten der Oesterholzer zu. Ein Keeper in Bestform vereitelte mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Dazu kam das Pech, als Jenny zunächst am Torwart und schließlich am Pfosten scheiterte.

Zweiter Versuch - Jenny im Pech, Ball landet am Pfosten
Zweiter Versuch – Jenny im Pech, Ball landet am Pfosten

Zur Pause sahen die Fans in Ahmsen eine einseitige Partie, in der nur das ein oder andere Tor für Eichholz gefehlt hatte. Obwohl das Spiel quasi zur Halbzeit schon hätte entschieden sein können, stand es 0:0.

Schusstechnik vom Feinsten - Isabel zieht ab
Schusstechnik vom Feinsten – Isabel zieht ab

Im zweiten Durchgang setzte sich die Szenerie zur Freude der Eichholz-Anhänger fort. Ein direkt verwandelter Eckstoß brachte den TuS nach 54 Spielminuten in Front.

Ecke mit viel Effet - ein bisschen "guckt" Tina den Ball auch ins Tor
Ecke mit viel Effet – ein bisschen „guckt“ Tina den Ball auch ins Tor

Tina zirkelte den Ball auf den Keeper, beim Übergreifen erwischte diese das Leder nicht ideal und die Kugel zappelte im Netz.

Ball samt Keeper im Netz - 1:0-Führung - Tina kehrt jubelnd von der Eckfahne zurück
Ball samt Keeper im Netz – 1:0-Führung – Tina kehrt jubelnd von der Eckfahne zurück

Danach entwickelte sich das klassische Spiel auf ein Tor. Chancen über Chancen, die aus herrlichen Kombinationen resultierten, sprangen dabei heraus. Eine wahre Geduldsprobe für die Eichholzer Mädchen. Immer wieder fehlten nur wenige Zentimeter am zweiten Treffer.

Sportfreunde-Keeper bärenstark, hält Oesterholz mit Glanztat im Spiel - Tina vergibt Riesenchance
SF-Keeper bärenstark, hält Oesterholz mit Glanztat im Spiel – Tina vergibt Riesenchance

Entweder störte im letzten Moment ein flinkes Abwehrbein, oder ein über sich hinausgewachsener Keeper parierte glänzend. Annika auf der anderen Seite musste sich das Spiel aus der Ferne ansehen, es gab nichts zu tun. Bis zur vorletzten Spielminute hatte sie nicht eine einzige Ballberührung im zweiten Spielabschnitt. Dann musste sie die Kugel nach dem einzigen Torschuss der Sportfreunde leider aus dem Netz holen. Unglaublich .. . aber wahr – jubelnde Oesterholzer feierten das Erreichen der Verlängerung schon wie den Pokalsieg. Mike und Thomas motivierten in der kurzen Pause, sorgten damit für die nötige Zuversicht für die zusätzliche Spielzeit. Erinnerungen an die letzten Jahre wurden wach, als der TuS jeweils nach Verlängerung den Kürzeren zog. Und wieder konzentrierte sich der Großteil des Geschehens auf die Oesterholzer Hälfte, vornehmlich den 16-Meterraum.

Variabel und mit viel Offensivdrang - Kathleen, Torschützin zum 2:1
Variabel und mit viel Offensivdrang – Kathleen, Torschützin zum 2:1

In der Schlussminute der ersten Hälfte der Verlängerung gelang Kathleen die erneute Führung. Einen scharf in die Mitte gespielten Ball versenkte sie aus etwa zehn Metern im gegnerischen Tor. Riesenjubel beim großen Anhang des TuS.  Vergessen waren die vielen vergebenen Einschussmöglichkeiten, obwohl davon noch weitere im zweiten Durchgang der Verlängerung zu sehen waren. Konzentriert brachte der TuS die knappe Führung souverän über die Spielzeit. Nach einer exzellenten Mannschaftsleistung siegt der TuS am Ende hochverdient mit 2:1 gegen die Sportfreunde Oesterholz-Kohlstädt. Auch wenn das Ergebnis knapp erscheinen mag, unterstrich der TuS wieder einmal eindrucksvoll seine Top-Position im lippischen Mädchenfußball. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg auf Verbandsebene! An dieser Stelle aber auch ein großes Kompliment den Sportfreunden Oesterholz-Kohlstädt, die immer an sich glaubten und auf ihre Chance warteten. Mit Recht, denn mit ihrem Ausgleichstreffer nur zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit sorgten sie für Spannung in der ansonsten vom Spielverlauf her doch überraschend einseitigen Partie.

Am Sonntag, den 23. Februar 2014 empfängt der TuS den FSV Gütersloh II. Geplante Anstoßzeit 10:30 Uhr         

 

Tore:  1:0 Tina  (54.)   2:1 Kathleen (89.)   

Annika Schlosser – Kathleen Zimmermann – Sophia Hansmann – Birte Mackenbrock – Jennifer Labus – Madleen Gandzior – Franziska-Marie Kronshage – Celine Paulussen – Tina Rother – Hannah Meyer – Isabel Niekamp – Lena-Josefine Renusch – Leonie Stock – Romina Werner