Enttäuschung gegen Mädchen – Sensation gegen Arminia!

Leidenschaftliche Zweikämpfe der E1
Leidenschaftliche Zweikämpfe der E1

Der große E-Jugend-Turnier-Tag des TuS Eichholz-Remmighausen hatte es wahrlich in sich. Obwohl das Wetter mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen Lust auf Feldfußball machte, boten die Akteure in der Weißen Halle im Schulzentrum feinsten Hallenfußball. Beginnen durften die E2-Junioren in einem sechs Teams starken Turnierfeld, im Modus Jeder gegen Jeden. Keinen guten Tag erwischten die Gastgeber.

Sehenswerte Aktionen der kleinen Ballkünstler
Sehenswerte Aktionen der kleinen Ballkünstler

Auf dem Feld ging nichts zusammen. Nicht kampflos, aber fair, ließen sie die Teams aus
Pivitsheide, Schloß Holte, Werl-Aspe, Oerlinghausen und Heidenoldendorf die
vorderen Plätze unter sich ausmachen. Der SV Werl-Aspe sicherte sich nach
spannenden Partien den Turniersieg. Am Nachmittag übernahmen die E1-Junioren
die Weiße Halle. Zwei stark besetzte Vierergruppen versprachen einen spannenden
Turnierverlauf.

Spektakuläre Luftkämpfe fesselten die Fans
Spektakuläre Luftkämpfe fesselten die Fans

Große Erwartungen wurden in den Auftritt der U10 DSC Arminia
Bielefeld gesetzt, dem Aushängeschild des ostwestfälischen Fußballs. Ein
besonderes Augenmerk legten die Freunde des Nachwuchsfußballs auf eine
Mädchenmannschaft im Turnierfeld.

Mädchen verschaffen sich Respekt auf dem Feld
Mädchen verschaffen sich Respekt auf dem Feld

Die U12-Mädchen-Kreisauswahl Detmold zeigte technisch und taktisch einen hervorragenden Fußball und tat es der U14-Juniorinnenmannschaft gleich, die am vergangenen Wochenende beim C-Jugend-Turnier zu begeistern wusste. Natürlich hatten die Mädchen von Beginn an die Zuschauer auf ihrer Seite. Die Jungs des TuS kamen damit wohl nicht so richtig klar, und mussten zähneknirschend eine Niederlage gegen das Mädchenteam einstecken. Nach diesem rabenschwarzen Auftaktspiel wartete die Arminia im nächsten Duell auf die Gastgeber.

Auswahlmädchen mutig gegen Arminia - vielleicht doch ein wenig zu offensiv ausgerichtet
Auswahlmädchen mutig gegen Arminia – vielleicht doch ein wenig zu offensiv ausgerichtet

Wo doch schon die Mädchen spielerisch,
technisch und sogar läuferisch überlegen waren, fragten sich die TuS-Anhänger, was
sollte dabei nur herauskommen? Allerdings der große Name kann auch ein Ansporn
sein, und für zusätzliche Motivation und Einstellung sorgen. So präsentierten
sich die Jungs in Grün völlig anders als die meisten erwartetet hatten. Hochkonzentriert
stellten sie sich dem vehement angreifenden Top-Favoriten aus Bielefeld. Die
Abwehr stand sicher, Möglichkeiten für den einen oder anderen Angriff ergaben
sich mit zunehmender Spieldauer. Je mehr die Minuten verrannen, desto
konzentrierter wehrte der TuS ab und hektischer agierten die Bielefelder.
Natürlich waren sie drückend überlegen, konnten das Leder aber zur Freude der
TuS-Anhänger nicht im Kasten unterbringen.

Hacke-Spitze-Eins-Zwei-Drei! Nicht mit uns! Eichholzer knapsen der Arminia ein 0:0 ab
Hacke-Spitze-Eins-Zwei-Drei! Nicht mit uns! Eichholzer knapsen der Arminia ein 0:0 ab

Dann ist Schluss! 0:0 die Riesensensation war perfekt! Entsprechend der Jubel beim TuS, der dieses Ergebnis wie den Turniersieg feierte. Da war es auch nicht mehr ganz so schlimm, dass es bei diesem einen Punktgewinn bleiben sollte. Die Arminia hingegen gab danach keinen weiteren Punkt mehr ab.

Packende Aktionen - vorbildlicher Einsatz im Kampf um das Leder
Packende Aktionen – vorbildlicher Einsatz im Kampf um das Leder

Das Finale entschied der DSC Arminia im Sieben-Meter-Schießen gegen den SC Wiedenbrück 2000 für sich, und sicherte sich am Ende den Titel. Die U-12-Juniorinnen-Kreisauswahl begeisterte mit ihrem engagierten Auftritt und erobert Rang sechs. Mit dem phänomenalen 0:0 gegen die Arminia blieben die Gastgeber zwar nicht gänzlich ohne Punktgewinn, doch reicht es am Ende nur für den achten Platz.