TuS-Mädchen erfolgreich – 8:0 im Pokal der C-Juniorinnen

Als amtierender C-Juniorinnen-Hallenkreismeister hatten die TuS-Mädels am Montagabend bei den Sportfreunden Oesterholz-Kohlstädt ihren ersten Auftritt im C-Juniorinnen Kreispokal.

TuS-Mädchen im Kreispokal der C-Juniorinnen 2014
TuS-Mädchen im Kreispokal der C-Juniorinnen 2014

Auf dem gut bespielbaren Rasen in Kohlstädt gaben dabei mit Jasmin Siemann und Kristina Schnier zwei weitere Spielerinnen mit Zweitspielrecht ihr Debüt in den Reihen der TuS-Mädchen. Problemlos fügten sie sich ins Spielsystem der Krüger-Truppe ein und steuerten jeweils einen Treffer zum Erfolg bei. Eindrucksvoll stellte der TuS von Beginn an seine Favoritenstellung unter Beweis. Nach nicht einmal 60 Sekunden Spielzeit schoss Hannah Meyer den TuS in Front.

Neuzugang Kristina Schnier im Kopfballduell - Herzlich willkommen im Team
Neuzugang Kristina Schnier im Kopfballduell – Herzlich willkommen im Team

Nach einem schönen Spielzug hatte Kristina Schnier beim 2:0 in der 6. Minute keine Mühe das Leder sicher einzuschieben. Nur drei Minuten später durfte Lara zum ersten Mal jubeln – 3:0 und nicht einmal zehn Minuten vorbei. Lara Vincic, die bereits beim Highlight gegen Gütersloh im B-Juniorinnen-Team mitwirkte, stellte die Abwehr der Gastgeberinnen vor schier unlösbare Aufgaben: schussgewaltig netzte sie die Kugel insgesamt viermal ein. Darüber hinaus ärgerte sie sich später doch selbst über einige weitere 100%ige Torchancen, die eigentlich auch von ihr verwertet werden müssen. Der Ball rollte fast nur in Richtung Tor der Gastgeberinnen, die kaum einmal die Mittellinie passieren konnten. Nachdem Kristina sich bereits nach sechs Minuten in die Torschützenliste hatte eintragen können, wollte die zweite Debütantin Jasmin ihr natürlich nicht nachstehen.

Neuzugang Jasmin Siemann zieht ab - Herzlich willkommen in Team
Neuzugang Jasmin Siemann zieht ab – Herzlich willkommen in Team

Die 22. Spielminute war dann ihre: mit einem herrlichen Volleyschuss aus der Drehung lässt sie dem Keeper der Sportfreunde keine Abwehrchance. Dem 4:0 ließ Hannah Suermann nur wenig später mit einem ähnlichen Schuss aus kurzer Distanz das 5:0 folgen. Kurz vor der Pause köpfte sie per Bilderbuchkopfball das Leder ins Netz, leider hatte der Schiedsrichter zu Recht auf Abseits entscheiden müssen. So ging es mit einem deutlichen 5-Tore Vorsprung in die Halbzeitpause. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht. Zu deutlich war die Überlegenheit des TuS, die Gastgeberinnen suchten aber dennoch ihre Chancen. TuS-Keeper Kathleen Zimmermann und ihre Vorderleute hatten nur wenig Mühe, die Gegenangriffe abzufangen. Nach jeder Balleroberung machten sie das Spiel schnell und erarbeiteten sich Torchancen quasi im Minutentakt.

Maria quirlig, einsatzfreudig und torgefährlich - SF-Keeper rettet in höchster Not
Maria quirlig, einsatzfreudig und torgefährlich – SF-Keeper rettet in höchster Not

Maria Ertner hatte nach einigen guten Schussversuchen ihre beste Chance als die Begegnung bereits klar entschieden war. Eine scharfe Hereingabe von der rechten Seite traf sie nicht voll und das Leder klatschte nur an die Querlatte.

Lupenreiner Hattrick - Lara wirbelt im Sturm, SF-Defensive machtlos
Lupenreiner Hattrick – Lara wirbelt im Sturm, SF-Defensive machtlos

Das Tore Schießen blieb im zweiten Durchgang Lara vorbehalten. Mit einem lupenreinen Hattrick (50., 60. und 63. Spielminute) schraubte sie das Ergebnis auf 8:0.

Mit dem klaren 8:0-Erfolg zieht der TuS verdientermaßen ins Halbfinale des Pokalwettbewerbs ein.

 

Team C-Juniorinnen:

Kathleen Zimmermann, Celine Paulussen, Kristina Schnier, Hannah Meyer, Hannah Suermann, Jasmin Siemann, Jennifer Labus, Maria Ertner, Lara Vincic