E-Mädchen bejubeln Ehrentreffer gegen Hiddesen II

Hiddeser Jungs sichtlich beeindruckt - Mädchen halten prima mit
Hiddeser Jungs sichtlich beeindruckt – Mädchen halten prima mit

Zum ersten Heimspiel der E-Mädchen reiste die zweite Mannschaft des VfL Hiddesen an. Wie sooft waren die Jungs auf dem Feld zwar die favorisierte Mannschaft, doch musste auch der VfL Hiddesen erkennen, wie gut sich die TuS-Mädchen mittlerweile präsentieren.

Einsatz-, Lauf- und Kampfbereitschaft exzellent - Jungs bei der Ballannahme unter Druck
Einsatz-, Lauf- und Kampfbereitschaft exzellent – Jungs bei der Ballannahme unter Druck

Nach dem Führungstreffer legten die Jungs aus Hiddesen zwar schnell nach, wurden im Spielfluss aber immer wieder von den Mädchen gebremst. Trotzdem führten die Gäste zur Pause mit 4:0 und nahmen sich für den zweiten Durchgang eine Menge vor. Madleen und Jan, die heute das Mädchen-Team betreuten, fanden in der Pause die richtigen Worte.

TuS-Mädels im zweiten Durchgang viel mutiger
TuS-Mädels im zweiten Durchgang viel mutiger

Wesentlich aktiver ging es nun in die Zweikämpfe. Sichtlich beeindruckt mussten die Hiddeser Jungs nun die mutigeren Gegenangriffe der Mädchen hinnehmen. Gleich mit der ersten großen Torchance schockte Joelina die hiddeser Hintermannschaft. Mit einem platzierten Schuss in die rechte obere Ecke ließ sie dem Gästekeeper keine Abwehrmöglichkeit.

Keeper chancenlos - Joelina hämmert den Ball in die Maschen
Keeper chancenlos – Joelina hämmert den Ball in die Maschen

Auch nach dem 1:4 hatten die Mädels noch gute Einschussmöglichkeiten, die sie allerdings leider nicht nutzen konnten. Im wesentlich offeneren zweiten Durchgang netzte Hiddesen nur noch zwei Bälle zum Endstand von 1:6 ein. Im Gegensatz zur letzten Begegnung in Kohlstädt durften die Mädchen dieses Mal den Ehrentreffer bejubeln, und sogar weitere waren möglich.