Traumstart in die Aufstiegsrunde – 5:0 in Gehlenbeck

Was für ein Auftakt in die Relegation!
Was für ein Auftakt in die Relegation!

Einen perfekten Einstand in die Qualifikationsrunde zur B-Juniorinnen Bezirksliga erspielten sich die TuS-Mädels am heutigen Sonntag in Gehlenbeck. Obwohl, oder gerade weil (?) ein Großteil der Mädels schon am Vortag beim C-Juniorinnen Kreispokalsieg Bestleistungen ablieferten, legte das Krüger-Team los, wie die Feuerwehr.Lara versenkte nach drei Minuten Spielzeit einen Freistoß aus halblinker Position in den oberen rechten Torwinkel.

Tina von Kathleen per Zauberpass in Szene gesetzt - eiskalt links unten rein
Tina von Kathleen per Zauberpass in Szene gesetzt – eiskalt links unten rein

In der zehnten Minute nahm Tina ein mustergültiges Zuspiel von Kathleen auf, zog aufs Tor zu und ließ der gegnerischen Torfrau mit einem flachen Schuss in die untere Ecke keine Abwehrchance. Das hätte wohl auch die optimistischsten Fans nicht gedacht, nach nur zehn Minuten eine Zweitoreführung bejubeln zu können.

Mittelfeldakteurin Jenny - entscheidende Zweikämpfe gewinnen die Eichholzer
Mittelfeldakteurin Jenny – entscheidende Zweikämpfe gewinnen die Eichholzer

Mit zunehmender Spieldauer fingen sich die Gastgeberinnen etwas. Dabei konnten sie aber im Sturm nicht annähernd die Gefährlichkeit entwickeln, wie die Eichholzer Mädels. Die Abwehrreihe der Grün-Weißen stand sicher, ließ kaum einmal einen Schuss auf Annikas Kasten zu. Nach 30 Minuten zeigte Tina einmal mehr ihre Torjägerqualitäten. Die Torschützenkönigin der B-Juniorinnenstaffel Detmold/Lemgo erzielte mit dem 0:3 quasi schon die frühzeitige Vorentscheidung.

Madleen im Zweikampf - Kathleen sichert nach hinten ab
Madleen im Zweikampf – Kathleen sichert nach hinten ab

In der Halbzeitpause mahnte Coach Mike trotzdem, die sommerlichen Temperaturen und vor allem die kräfteraubende Pokalpartie am Samstag nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Außerdem würden sich die Gastgeberinnen sicher nicht frühzeitig aufgeben wollen und alles daran setzen, ins Spiel zurückzufinden.

Packende Duelle - Celine nach gestrigem Pokalsieg auch heute top fit!
Packende Duelle – Celine nach gestrigem Pokalsieg auch heute top fit!

Die Mädels hielten sich prima am Konzept und ließen den gefürchteten schnellen Gegentreffer im zweiten Durchgang nicht zu. Das Bemühen der Gastgeberinnen war deutlich zu erkennen, die TuS-Defensive stand aber sicher. Weiter blieb es auch dabei, dass die höhere Qualität der Angriffe klar auf Seiten der Eichholzer war. Kathleen schaltete sich immer häufiger in die Offensivaktionen ein und suchte den Abschluss. Ihr Kräfteverschleiß vom Vortag dürfte sich in Grenzen gehalten haben, da sie gestern als Keeper agierte und dabei nicht einmal sonderlich ausgelastet war.

Sehenswert: Kathleen wirbelt durch die gesamte Abwehr und verlädt Keeper zum 0:4
Sehenswert: Kathleen wirbelt durch die gesamte Abwehr und verlädt Keeper zum 0:4

Nach einem geschickten Ballgewinn drang sie durch die roten Abwehrreihen in den 16er. Dabei umspielte sie zwei ihrer Gegnerinnen und hatte nur noch den Keeper vor sich. Aus der linken Position spitzelte sie das Leder am gegnerischen Keeper vorbei ins Netz. Mit diesem 0:4 war natürlich auch bei den Gegnern die Luft raus. Asli machte, nachdem sie nur zwei Minuten zuvor eingewechselt worden war, von der rechten Seite mit einem strammen Flachschuss das 0:5. Keine Frage, die mitgereisten Fans aus Eichholz waren begeistert. Dann der Schlusspfiff. Riesenjubel im grün-weißen Fanblock. Besser hätte der Auftakt zur Relegationsrunde wohl kaum laufen können.

Am kommenden Sonntag reist der TuS zum SV Ottbergen-Bruchhausen.

Tore:

Tina Rother(2), Lara Vincic, Kathleen Zimmermann und Asli Öztürk

 

Annika Schlosser – Kathleen Zimmermann – Sophia Hansmann – Birte Mackenbrock – Lara Vincic – Jennifer Labus – Madleen Gandzior – Celine Paulussen – Tina Rother – Hannah Meyer – Isabel Niekamp – Asli Öztürk – Leonie Stock