History : Fussballfrauen vor 25 Jahren Meister

Es war ein chaotischer Sonntag. Manager Buddy Hauffe war gerade bei diesem wichtigen Sieg mit der Alt Herren auf Hasselt – Tour, Gabi Sonnenberg musste noch vorher arbeiten, Jutta Fonrobert hatte abgesagt und die Mannschaft musste auf den Betonplatz am Kalkofen zu ihrem letzten Spiel in der Meisterschaft beim TSV Oerlinghausen antreten.

Oerlinghausen war Drittletzter in der Tabelle und war im Hinspiel klar mit 7:1 geschlagen worden und jetzt, als es um die Meisterschaft für uns ging, bekamen sie nur 9 Spielerinnen auf den Platz ! Mit Mann und Maus verteidigten sie 90 Minuten auf der Torlinie und ließen am Ende in diesem grottenschlechten Spiel nur ein 2:0 zu.

Egal, die Frauen vom TuS waren Meister und damit Aufsteiger in die Bezirksliga mit 11 Siegen, vier Unentschieden und nur einer Niederlage. Nach dem Spiel wurde mit den Fans kräftig gefeiert und einige bekamen die Sektdusche ab. Der Staffelleiter musste sogar um seinen schicken Anzug fürchten und kam nicht dazu der Mannschaftsführerin Somsy Khanounxay zu gratulieren.

Die abgelaufene Saison wurde mit einem engen Kader durchgezogen. Conny Frebel, Susanne Schwede und Marina Holzem ( Mutterfreuden) hörten schon früh in der Saison auf, aber mit Silke Pohlmann kam die Mädchentorjägerin in der Winterpause zur Mannschaft und trug viel zur Erringung der Meisterschaft bei.

Für heutige Zeit sehr ungewöhnlich war die Trainingsleistung von Simone Stoffers. Sie nahm an allen 69 Trainingseinheiten teil und machte alle Spiele mit. Heike Jelinek war mit 16 Toren die erfolgreichste Torjägerin.

Folgende Spielerinnen waren an dem großen Erfolg beteiligt : Micki Wilberg, Gabi Sonnenberg, Simone Stoffers, Marina Holzem, Michaela Leweke, Petra Hanke, Claudia Bergner, Pany Khanounxay , Silke Pohlmann, Somsy Khanouxay, Heike Jelinek, Jutta Fonrobert, Irene Jung, Natalja Rakowsi, Ute Gand und Conny Frebel, Anita Jung und Susanne Schwede. Trainer Peter Burkert und Damenobmann Buddy HauffeFB_ Frauen_89