Verschmerzbare Niederlage – 1:5 beim VfL Lieme

Die Vorgabe des Trainers für die Auswärtspartie in Lieme war klar und deutlich: „dagegen halten und sich nicht abschlachten lassen“

Tina ihre Bude zum zwischenzeitlichen 1:1 obwohl über 90 Minuten gedoppelt
Tina macht ihre Bude zum zwischenzeitlichen 1:1 obwohl über 90 Minuten gedoppelt

Gut 70 Minuten hielten die TuS-Frauen beim Titelaspiranten VfL Lieme mehr nur als gut mit. Obwohl der Favorit schon nach 15 Minuten zur Führung einschießen konnte, hielten die Grün-Weißen dagegen. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang Tina sogar der zwischenzeitliche Ausgleich. Die erneute Führung des VfL hatte dann allerdings lange Gültigkeit, so dass auf Seiten des TuS schon von einem Traumergebnis gesprochen werden konnte. Leider mussten in der Schlussviertelstunde nach einem Billardtor ohne VfL-Beteiligung noch zwei Gegentreffer hingenommen werden, die ein mögliches besseres Ergebnis vereitelten.

Annika sicher vor den Rot-Schwarzen, die häufig zu leicht in den 16er kamen
Annika sicher vor den Rot-Schwarzen, die häufig zu leicht in den 16er kamen

Insgesamt geht der Sieg für die Hausherrinnen natürlich in Ordnung. Als Tabellenvierter empfängt der TuS (11 Punkte) am kommenden Sonntag den direkt nächstplatzierten VfL Hiddesen (10 Punkte). Sicher eine spannende Angelegenheit: Beide Teams, nur durch einen Zähler getrennt, wollen natürlich den Anschluss an die an die Top Drei (Lieme, Oesterholz und Bexterhagen) halten.