Erfolgreiche Titelverteidigung! Mädchen Pokalsieger 2014

Mit einem unerwartet deutlichen 5:1-Sieg gegen die SF Oesterholz-Kohlstädt gelang den TuS-Mädels die Titelverteidigung.

Siegerehrung - Stellvertretend empfängt Kapitän Celine Paulussen Pokal und neuen Spielball
Siegerehrung – Stellvertretend empfängt Kapitän Celine Paulussen Pokal und neuen Spielball

Dabei erarbeitete sich der TuS nach einer kurzen Abtastphase Vorteile auf dem Feld. In der 22. Spielminute spitzelte Maria Ertner den Ball zur Führung an der herausstürmenden Oesterholzer Fängerin vorbei ins gegnerische Netz.

Maria macht das wichtige 1:0! Zusammenprall und Bänderriss in Minute 22
Maria macht das wichtige 1:0! Dann Zusammenprall und Bänderriss in Minute 22

Unglücklicherweise prallten beide noch zusammen und Maria musste verletzt vom Platz getragen werden. Von draußen unterstützte sie mit den zahlreichen Fans im Eichholzer Block ihre Mannschaftskolleginnen.

Mike Krüger - Coach und Sanitäter trägt Maria vom Platz
Mike Krüger – Coach und Sanitäter trägt Maria vom Platz

Am frühen Abend, kurz vor 18 Uhr, erreichte uns dann die Schreckensnachricht:  Bänderriss! Gute Besserung Maria…

Mit einem herrlichen Solo ließ Celina Baum drei Gegnerinnen an der Strafraumkante stehen, zog in den 16er und erzielte nach 32 Minuten das 2:0.

Celina Baum auf dem Weg zum 2:0 von den Sportfreunden nicht zu stoppen
Celina Baum auf dem Weg zum 2:0 von den Sportfreunden nicht zu stoppen

Weitere Möglichkeiten gab es, konnten aber nicht genutzt werden. Nach dem Seitenwechsel schienen die Eichholzer Mädels die Pause selbständig ein wenig zu verlängern  😳 . Knapp zwanzig Minuten überließ der TuS den Gegnern Ball und Raum. Natürlich legten die Sportfreunde gerade in dieser Phase eine Schippe drauf. Belohnt wurden sie mit dem Anschlusstreffer in der 58. Spielminute. Wenig später konnte Annika eine weitere Riesenchance der Sportfreunde parieren, als sie das Leder mit einer Glanzparade aus dem Winkel fischte. Ein Ausgleich zu diesem Zeitpunkt hätte das Spiel kippen lassen können.

Jenny umringt von zwei Gegnerinnen
Jenny umringt von zwei Gegnerinnen

Dieser Schuss schien aber auch heilend auf die Krüger-Truppe zu wirken. Sehr zur Freude der mitgereisten Anhänger stabilisierten die Grün-Weißen ihr Spiel wieder. Nach einem mustergültigen Angriff über die rechte Seite hatte Jennifer Labus zentral, aus kurzer Distanz wenig Mühe, den Ball einzuschieben. Das 3:1 – 14 Minuten vor dem Ende wohl die Vorentscheidung. Hoch konzentriert verhinderte der TuS, dass sich der Gegner noch einmal aufbäumte. Schon an der Mittellinie wurden die Angriffsbemühungen der Sportfreunde abgefangen. Viel Platz gab es jetzt für gefährliche Eichholzer Konter. In der 70ten Minute zog Jasmin Siemann in den gegnerischen 16er. Erfolgreich wehrte sie sich mehrfach gegen heftige Störversuche der Oesterholzer Abwehr. Auch nach dreimaligem Hinlangen der Gegnerinnen ließ sie sich nicht fallen, um den Elfer herauszuholen. Aus halblinker Position erzielte sie mit letzter Kraft das 4:1.

Unhaltbar - Lara Vincic Freistoßtor kurz vor Schluss
Unhaltbar – Lara Vincic Freistoßtor kurz vor Schluss

Den Schlusspunkt setzte Lara Vincic mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 5:1. Ausgelassene Freude im Eichholzer Lager nach dem Schlusspfiff des Unparteiischen. Am Ende ein verdienter Erfolg, der die Vormachtstellung der TuS-Mädels im Kreis Lippe wieder einmal untermauert. Dennoch bieten die Auseinandersetzungen gegen die SF Oesterholz-Kohlstädt immer packende Partien und Mädchenfußball auf Augenhöhe. Am 22. Februar 2015 empfängt der TuS den SC Borchen zur Pokalbegegnung auf Verbandsebene.   

Tore:

1:0 Maria Ertner (22.), 2:0 Celina Baum (32.), 2:1 Lea Peter (58.), 3:1 Jennifer Labus (66.), 4:1 Jasmin Siemann (70.) und 5:1 Lara Vincic (78.)

Kreis-Pokalsieger 2014/2015     TuS- B-Juniorinnen

Pokalsieger 2014
Pokalsieger 2014

Annika Schlosser – Birte Mackenbrock – Lara Vincic – Jennifer Labus – Franziska Kronshage – Celine Paulussen – Hannah Meyer – Jasmin Siemann – Celina Niggemeier – Maria Ertner – Celina Baum – Joelina Steinchen – Elisa Grüssel – Jana Reineke