Frauen trotz 1:2 stark! Punktgewinn war drin

Nur mühsam können die Sportfreunde Oesterholz-Kohlstädt ihre weiße Weste in der laufenden Saison halten.

Kein leichter Tanz für die Sportfreunde! Starke Eichholzer überraschen Ligaprimus
Kein leichter Tanz für die Sportfreunde! Starke Eichholzer überraschen Ligaprimus

Zwar reisten die SF Oesterholz-Kohlstädt als amtierender Tabellenführer ohne Punktverlust an, doch diese Favoritenstellung hielt eine hervorragend eingestellte Eichholzer Mannschaft nicht davon ab, den Ligaprimus zu fordern. Der erste Konter im eigenen Stadion brachte sogar die Führung für den TuS. Tina zauberte einen Ball von der linken Seite in den rechten Torwinkel.

Gewaltschuss von Tina trifft Gegnerin mit angelegtem Arm - hier kein Grund zum Pfiff
Gewaltschuss von Tina trifft Gegnerin mit angelegtem Arm – hier kein Grund zum Pfiff

Im weiteren Verlauf der Begegnung zeigten die Gäste immer wieder, warum sie die Nummer eins der Liga sind: mit schnellem und sicherem Spielaufbau kontrollierten sie die Partie. Dabei trafen sie auf eine gut gestaffelte Eichholzer Defensive, die nur beim Ausgleich in der 29. Spielminute nach einem Freistoß nicht konsequent genug nachsetzte.

Konzentrierte Arbeit in der Defensive verhindert erwartetes Offensivfeuerwerk der Gäste
Konzentrierte Arbeit in der Defensive verhindert erwartetes Offensivfeuerwerk der Gäste

Auch im zweiten Durchgang erspielten sich die Oesterholzerinnen Feldvorteile, von der gefürchteten Torgefahr war allerdings heute nicht viel zu sehen. Quasi mit einer Aktion sorgten die Favoriten dann doch in der 85. Spielminute für das 1:2, obwohl es schon nach einem verdienten Punktgewinn für den TuS aussah. Nicht gut hingesehen hat danach der Ersatzschiedsrichter, der für den nicht angereisten Erkan Sansar die Partie leitete. So in der 89. Minute, als Tina von drei Gegnerinnen bearbeitet und im 16er gelegt wurde. Das Herz des heutigen Herren in Schwarz, der bis dahin recht ordentlich gepfiffen hatte, schlägt aber nun einmal mehr für die Sportfreunde, die das 2:1 über die Zeit zu retten versuchten. Der fällige Elfmeterpfiff blieb aus! Wenig später folgte der Schlusspfiff, die Sportfreunde Oesterholz-Kohlstädt bleiben nach dem knappen Sieg in Remmighausen weiter ohne Punktverlust. Das Team von Thomas Labus hat sich heute sicher keine Vorwürfe zu machen, eine hervorragende Leistung, die zumindest den einen Punkt verdient gehabt hätte. Nächsten Sonntag empfängt der TuS die SG Berlebeck-H. zum ersten Rückrundenspiel, was dann wohl auch das letzte Pflichtspiel des Jahres sein wird.