Juniorinnen Futsi-Cup-Sieger 2015! Traum-Debüt für Charlotte

Im Gegensatz zu den TuS-Frauen liegt den TuS-Mädels der Hallenfußball definitiv besser!

Keeper gekonnt umspielt - Celina netzt sicher ein!
Keeper gekonnt umspielt – Celina netzt sicher ein!

Am Sonntag machten sich die C-Mädchen auf nach Rinteln, zum Futsi-Cup der JSG Blau-Rot-Weiß. Die Spielgemeinschaft setzt sich aus den Vereinen SV Engern, SC Deckbergen-Schaumburg und dem TSV Steinbergen zusammen. In der Kreissporthalle Rinteln richtete die JSG ein hervorragend besetztes Turnier für C-Juniorinnen aus.

Dabei nahmen Kristina und Jasmin für dieses Turnier sogar eine Doppelbelastung von ganz besonderer Art in Kauf: Vormittags spielten beide für die Kreisauswahl U14 beim 1. Pivitsheider Ladie´s-Cup mit.

Sonntag früh!! Jasmin und Kristina mit Team U14 und Auswahltrainerin S. Lehmann
Sonntag früh!! Jasmin und Kristina mit Team U14 und Auswahltrainerin S. Lehmann

Dort erreichten sie nach einer unglücklichen 1:2-Halbfinalniederlage gegen den hohen Favoriten und späteren Turniersieger DSC Arminia Bielefeld am Ende einen dritten Platz.

Im Verlauf der Gruppenphase des diesjährigen Futsi-Cups konnte der TuS drei der vier Spiele siegreich gestalten. Hochkonzentriert zeigte sich das Krüger-Team gegen den SC Schwalbe Möllenbeck, die JSG Lüdersfeld-Lindhorst-Sachsenhagen (Raum Hannover) und den VfL Bückeburg. Viele Torchancen erspielten sich die Grün-Weißen mit sehenswerten Spielzügen, ließen aber doch einige Hochkaräter liegen. Dieses hätte sich in der Begegnung gegen Gastgeber JSG Blau-Rot-Weiß fast gerächt, als es trotz sichtlicher Überlegenheit nur zum 0:0-Remis gelangt hatte.

Kristina im Zweikampf - löst den Knoten und behauptet den Ball
Kristina im Zweikampf – löst den Knoten und behauptet den Ball

Aufgrund der besseren Tordifferenz zog der TuS als Gruppen-Erster ins Halbfinale ein. Die Gastgeberinnen wurden Zweiter, scheiterten danach aber im anderen Halbfinale am TSV Limmer.

Im Semifinale gegen den TSV Eintracht Bückeberge (Raum Stadthagen) gaben die Eichholzer noch mal richtig Gas! Mit einem souveränen 5:2 ließ der TuS den hochmotivierten Gegnerinnen keine wirkliche Chance.

Das Finale hielt dann wahrlich, was es vorab versprach: mit dem TuS und dem TSV Limmer (Raum Hannover) standen sich nach Meinung der meisten Vereinsvertreter die beiden spielstärksten Mannschaften des Turnierfelds gegenüber. Wie schon in den vorangegangenen Partien bestimmte der TuS das Spiel. Mit schnellen, und vor allem sicheren Spielzügen setzten sie die Gegnerinnen ein ums andere Mal unter Druck. Mit deutlichen Feldvorteilen agierend erarbeiteten sich die Schützlinge von Coach Mike und Betreuer Tommy wieder viele Einschussmöglichkeiten. Einzig die Chancenauswertung, insbesondere nach dem 1:0-Führungstreffer, ließ ein wenig zu wünschen übrig. Der TSV Limmer nutzte eine kleine Unaufmerksamkeit und schaffte den Ausgleich. Mehr als diese beiden Treffer bekamen die begeisterten Zuschauer allerdings in der regulären Spielzeit nicht zu sehen.

Erstmals dabei - Charlotte im TuS-Kasten
Erstmals dabei – Charlotte im TuS-Kasten

Das Turnier musste im 7-Meter-Schießen entschieden werden. Natürlich hatte sich im Vorfeld die Schussqualität von Lara bei den Endspielgegnern herumgesprochen, woraus vielleicht auch ein kleiner psychologischer Vorteil für den TuS resultierte. Knallhart zappelte nicht nur Lara´s Siebenmeter im Netz. Dann hatte Charlotte ihren großen Auftritt beim Debüt im Eichholzer Kasten! Aufgrund der starken Eichholzer Defensive hatte sie in den vorausgegangenen Partien nur wenige Gelegenheiten, ihre Torwartqualitäten unter Beweis zu stellen. Blitzartig wehrte sie den entscheidenden Siebener ab sicherte damit den Turniersieg.

Die Entscheidung - Charlotte pariert 7-Meter
Die Entscheidung – Charlotte pariert 7-Meter

Einen besseren Einstand kann man sich sicher nicht vorstellen. Gemeinsam mit ihren Mannschaftskameradinnen feierte Charlotte erstmals im Eichholzer Dress. Einmal mehr zeigt sich, von welcher enormen Bedeutung die Zweitspielberechtigung, gerade für Mädchen in Vereinen ohne Juniorinnenmannschaften ist. „Hauptberuflich“ spielt sie im Tor der C-Jugendmannschaft des SV Werl-Aspe und gehört dort zu den Leistungsträgern des Teams.

Faire Gratulationen gab es von den Finalistinnen aus Limmer, die dem TuS einen klasse Fight lieferten.

Siegerehrung mit Captain Lara
Siegerehrung mit Captain Lara

Begeisterte Zuschauer honorierten den tollen Hallenfußball der Juniorinnen zum Abschluss des Futsi-Cups mit verdientem Beifall für alle Mannschaften.

C-Juniorinnen Futsi-Cup Sieger
C-Juniorinnen Futsi-Cup Sieger

Im Anschluss an Siegerehrung und Pokalverleihung gab es dann infolge Laras kleinen internen Deals noch den Obolus für die Mannschaftskasse 😉   .

Eine kleine Bilderserie gibt´s auf:

http://gehrkedetmold.magix.net/