Sensation knapp verpasst – 1:2 gegen SF Oesterholz-K.

Lange hatte es nach einer Überraschung gegen den A-Ligisten ausgesehen.

Eichholzer Defensive hielt 85 Minuten - ein Elfer in der Nachspielzeit  bedeutete das Aus
Eichholzer Defensive hielt 85 Minuten – ein Elfer in der Nachspielzeit bedeutete das Aus

In der 13. Spielminute gelang Jan Lukas ein Kunstschuss aus 20 Metern Torentfernung. Links unten schlug der Ball im Netz der Oesterholzer ein. Trotzdem blieben die Gäste weiter spielbestimmend, fanden aber keine Lücken in der Grün-Weißen Defensive. Nach der Pause verstärkte der Favorit aus Oesterholz den Druck, doch dabei gab es immer wieder gute Kontergelegenheiten, die sogar zu einer Vorentscheidung hätten führen können. Fünf Minuten vor dem Ende gelang den Gästen der Ausgleich, direkt neben dem linken Pfosten schlug der Ball ein, unhaltbar für Jean-Marc. In der Nachspielzeit nutzten die Gäste einen Elfer zum 2:1 und verhinderten die Pokalüberraschung durch das gut eingestellte Eichholzer Team.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.