Mathews-Elf mit souveränem 6:1 gegen Jerxen-O. II

Torchancen für mindestens zwei Partien!

Eichholzer Defensive lässt gegen Jerxen II wenig zu
Eichholzer Defensive lässt gegen Jerxen II wenig zu

So dachten die angespannten Zuschauer, stand es doch unglaublich lange 0:0… Gegen den SV E. Jerxen-O. II erwischte der TuS einen super Start, erarbeitete sich Chance auf Chance, allerdings ohne zu treffen… und tatsächlich musste nach einem schnellen Konter sogar der Rückstand (33. Minute) hinnehmen. Erst 4 Minuten vor dem Seitenwechsel egalisierte Dominik Klare, und traf zum 1:1-Halbzeitstand. Nach dem Ausgleich hatten sich beide Mannschaften die Pause verdient, situationsbedingt mit sehr unterschiedlichen Ansagen der Trainer. John forderte mehr Effektivität im Sturm, die Chancenauswertung musste definitiv besser werden. Auf der anderen Seite war der Eintracht-Coach mit dem Remis zur Halbzeit sicher nicht unzufrieden. Eichholz in der Defensive sicher, musste dann aber einen Elfmeter gegen sich hinnehmen. Jean-Marc, der wieder einmal ein grandioses Spiel ablieferte, parierte diesen mit einer Glanztat!

Klasse Reaktion auf der Linie - mit dem Knie lenkt er den Elfer zur Seite ab
Klasse Reaktion auf der Linie – mit dem Knie lenkt er den Elfer zur Seite ab

Auch die sich bietende Nachschussmöglichkeit der Gäste aus spitzem Winkel wehrte er eindrucksvoll ab. Ab der 60. Spielminute gab der TuS richtig Gas, Serkan brachte die Grün-Weißen endlich in front.

Jean-Marc pariert auch den Nachschuss
Jean-Marc pariert auch den Nachschuss

Ein Doppelpack vom eingewechselten Alfonso Cervinara (64.und 65.), sowie die weiteren Treffer von Jannik Rother (81.) und Timo Tcheon (90.)  sorgten schließlich für den, auch in der Höhe verdienten 6:1-Heimsieg.